· 

RAUDITUM #3

RAUDITUM #3
RAUDITUM #3

RAUDITUM #3
76 DIN-A-5-Seiten; €3,50.-
www.facebook.com/rauditumfanzine
De Wessi, Ugly und freie Mitarbeiter*innen fangen ganz ohne Umschweife an. Nick von LOADED serviert im kurzen und knackigen Interview Antworten zu Ami-Biden, Rookie-Jürgen und Mannheimer Subkultur-Hotspots. Siggi Seidel skizziert die 2 Tone Records-Geschichte und weiß, ohne Ska kein Reggae.

Daniel von ENRAGED MINORITY ist dann sehr gesprächig und mit seinen Antworten sehr ausführlich, bevor sich R.A.S.H.-Südbaden vorstellt und Tom Duane Peters' Werdegang skizziert und ihm aufgrund jüngster Posts und negativen Schlagzeilen die menschliche Vernunft abspricht. Ugly hat ein paar Facts zu 4 SKINS und Gary Hodgins in Bezug zu rechtsoffenen und extrem rechten Aussagen/Beziehungen herausgearbeitet. Roddy Moreno dann sehr einsilbig und Thomas von LOIKAEMIE darf sich äußern, was er von RASH Gruppen, Fanzines und Antisemitismus hält. Das Highlight der Ausgabe ist das Interview mit Matzge, der quasi seine Biografie aufarbeitet und auf 11 Seiten Fragen zu seinen vielen Tätigkeiten (Band, Labels) beantwortetet, aber auch sehr detailliert die Berliner Subkultur der 80er Jahre beschreibt und einige Anekdoten bereit hält. Auch sehr gut ist de Wessis Interview mit Peter vom WAY OF LIFE-Fanzine, das locker, tiefgründig und persönlich ist.
 Abschließend gibt es mit "The story behind the picture" eine unterhaltsame  Anekdote aus dem Reich des Punk-Boulevards und wie Punk für auflagenstarke Schlagzeilen missbraucht wurde.

Gesamteindruck:

De Wessi und Ugly entwickeln in ihrer Fanzine-Kooperation kreative Ideen, um u.a. Punk und OI aus vergangenen Tagen/Zeiten, mit biografischen Zügen und antifaschistischer Note in standardisierten Rubriken zu etablieren, die immer dann erfrischend/bedeutend sind, wenn Biografien und funny facts erarbeitet werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen