Sleater-Kinney - neues Album

No cities love
No cities love

Sleater-Kinney veröffentlichen mit "No Cities To Love" ihr erstes Album in zehn Jahren, welches zugleich das explosivste ihrer Karriere ist. Das Album erscheint am 23. Januar 2015 auf Sub Pop / Cargo Records. Im März kommen Sleater-Kinney dann für einen Termin live nach Deutschland:

18.03.2015 - Berlin @ Postbahnhof

Das Trio - Corin Tucker (Gesang/Gitarre), Carrie Brownstein (Gitarre/Gesang) und Janet Weiss (Schlagzeug) - hat "No Cities To Love" Anfang des Jahres still und heimlich im Tiny Telephone Recordings Studio in San Francisco, mit der Hilfe von Produzent John Goodmanson, der bereits an einigen Sleater-Kinney Alben beteiligt war, aufgenommen. Es folgten weiter Sessions im Kung Fu Bakery Recording Studio in Portland und dem Electrokitty Recording Studio in Seattle.
 
"We sound possessed on these songs," erzählt Brownstein, "willing it all - the entire weight of the band and what it means to us - back into existence."

Start together
Start together

Am 24.10.2014 erscheint mit "Start Together" ein auf 3000 Stück limitiertes Box-Set, das remasterte Versionen aller sieben Studioalben auf farbigem Vinyl enthält, gleichzeitig werden die remasterten Alben auch auf schwarzem Vinyl und CD erhältlich sein. Die Überraschung war groß, als Fans in den USA in der Box außerdem eine einseitig bespielte 7" Single mit dem neuen Song "Bury Our Friends" fanden. Den neuen Song könnt ihr euch hier anhören oder gleich kostenlos runterladen: Free MP3
Zudem gibt es ein vorläufiges Video in dem Miranda July mitwirkt:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0