Kolumnen

Hilfe, die Katastrophe ist da!
Kolumnen · 06. Februar 2021
Zurzeit ich diese Zeilen schreibe, droht eine Unwetterkatastrophe in Norddeutschland. Meldungen und Warnungen wie „Alarmstufe Rot!“, „Schnee-Monster“, einem „denkwürdigen Ereignis mit Seltenheitswert“ bestimmen die Schlagzeilen. Das mag einige beunruhigen, doch hinsichtlich einer Katastrophenmeldung ist es der Vorstellung eines jeden*r Einzelnen geschuldet, die Katastrophe als solche zu definieren. Der Verlust des eigenen Mobiltelefons wird heute fast so schlimm empfunden wie die...

„Trump befiehl, wir folgen!“
Kolumnen · 10. Januar 2021
„Trump befiehl, wir folgen!“ Über (Neu)Rechte Inszenierungskonzepte Die jüngsten Ereignisse im und um das Kapitol in Washington D.C. zeigen auf erschreckende und bezeichnende Weise, inwieweit das „Führer“-Prinzip im sogenannten Trumpismus festgeschrieben und zu einer Bewegung geworden ist, in der Trump-Anhänger*innen blindlings folgen und offensichtlich alles glauben, was Trump so von sich gibt.

Kolumnen · 05. Dezember 2020
Das Jahr 2020 war und ist immer noch geprägt von Krisen, die uns daran erinnern sollten, wie nahezu jede Ordnung (soziale, wirtschaftliche, gesellschaftliche) aus dem Gleichgewicht gerät. Im Fokus standen und stehen unsoziale Begleiterscheinungen, die einhergehe mit Ängsten, Sorgen und Nöten und damit verknüpft, Effekte, die das moralisch Verwerfliche zum Vorscheinbringen: Gier, Neid, Egoismus, Ungerechtigkeit.

Kolumnen · 07. November 2020
Wer die US-Wahl 2020 in den Medien oder im www verfolgt, mag sich ob der Bilder und Schlagzeilen wundern, wie emotional und radikal diese verläuft. Insbesondere der noch amtierende US-Präsident, Donald Trump, ist dabei, jeglichen Anstand zu verlieren, was auch das einzige sein dürfte, was er seiner Auffassung nach bereit ist, zu verlieren, denn: verlieren hat er nie gelernt.

Kolumnen · 11. Oktober 2020
Eine Musikband löst sich auf. Die Gründe mögen vielfältig sein und öffentlich dargestellt werden, haben meistens aber den Hintergrund, sich aus „persönlichen und musikalischen Differenzen“ zu trennen und aufzuhören. Vielleicht ist es der bandinterne Streit darüber, ob und wie zukünftig der eigene ‚Stil‘ evaluiert werden soll (Weiterentwicklung), ob sich die Bandkolleg*innen nichts mehr zu sagen haben, ob ein*e Bandmitglied ‚solo‘ weiter machen will (Karriere vorantreiben),...

Kolumnen · 06. September 2020
Krisen gehen einher mit Ängsten. Angst ist ein unangenehmes Gefühl, ein uralter Schutzmechanismus des menschlichen Körpers. Ausgelöst wird es dann, wenn etwa allein die Vorstellung, es könnte etwas passieren, was deine Routine, deinen gewohnten Ablauf, vielleicht sogar dein Leben in Gefahr bringen könnte.

Kolumnen · 09. August 2020
Sie heißen "Hygiene-Demo", "Angstfrei leben", "Querdenken-711", Attila Hildmann und Xavier Kurt Naidoo. Bewegungen und Personen auf Anti-Kurs: Anti-Semitismus und Anti-Corona, Hand in Hand und unverblümt. Donald Trump ist auch auf Anti-Kurs.

Kolumnen · 05. Juli 2020
Wenn die Politik(er*innen) das Covid 19-Virus wie Trump oder Bolsonaro verharmlosen, liegt das auch an der Tatsache, dass bei Männern oftmals eine unrealistische Einschätzung der Lage, ein Verdrängen, Verharmlosen, Ignorieren zu beobachten ist. Zusammengefasst spricht mensch hier von einer Selbsttäuschung. Das hat – bezogen auf die Politik – Methode, ist also weniger ein Abwehrmechanismus der Seele, sondern politisches Kalkül.

Kolumnen · 07. Juni 2020
Wenngleich am 21. März zum Internationalen Tag gegen Rassismus Demos wegen Covid-19-Pandemie abgesagt werden mussten, ist der solidarische Beitrag nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd groß. Weltweit gingen am Wochenende Zehntausende auf die Straße und protestierten gegen Rassismus. Das ist zunächst ein sehr sehr gutes Signal und lässt darauf hoffen, dass der zunehmende und fest verankerte (Alltags)Rassismus in den Köpfen vieler Menschen etwas entgegengebracht wird, doch anders herum...

Kolumnen · 09. Mai 2020
In Kalifornien haben jüngst aufgebrachte Bürger*innen gegen die Covid-19-Einschränkungen, einen Strandabschnitt besuchen zu dürfen, mit NS-Vergleiche und -Symbolik, demonstriert.

Mehr anzeigen