· 

Actitud es lo que cuenta - Cuba Cor Libre

Actitud es lo que cuenta - Cuba Cor Libre
Actitud es lo que cuenta - Cuba Cor Libre

Actitud es lo que cuenta
Cuba Cor Libre DVD
Rügencore/Cargo
Der Titel verspricht einen "Roadtrip zwischen Sieg und Niederlage".
Damit COR ihre Pläne, eine Tour auf Kuba zu spielen, realisieren konnten, war einiges an Vorbereitung nötig. Der E-Mail-Kontakt zwischen COR-Bassist Matze und der kubanischen Metalband Tendencia war ausschlaggebend für diese Special-Tour, die erst durch eine Startnext-Crowdfunding-Aktion umgesetzt werden konnte.

Das Funding-Ziel lag bei  8.307 €, das letztendlich mit 14.128 € bei weitem übertroffen wurde. So konnten Friedemann, Matze, Hanse und Pilse von der Insel Rügen die Segel gen Kuba hissen und im Januar 2014 nach Kuba reisen, um auf Einladung des kubanischen Kultusministerium und Tendencia insgesamt 18 Tage durch die Punk- und Metalclubs des Landes zu rocken. COR haben auch einen Container voll mit Gitarren, Bässe, Felle, Trommeln usw. nach Havanna verschifft. Dieser wurde ungeöffnet im Hafen bleiben. Im Film gibt es den Hinweis, dass es behördliche Gründe waren, die einen geplante Verteilung an Bands und Personen im Lande verhinderte. Matze ist im April 2014 nochmal nach Kuba gereist und hast die Spenden- und Soliaktion nachgeholt. In den 78 Minuten wird vor allem auch deutlich vor Auge geführt, dass COR von den kubanischen Gastgebern als westliches Statussymbol gesehen wird. Ihnen interessiert vordergründig, wie COR zu Hause leben, was die Vorzüge des kapitalistischen Systems sind, dass es möglich ist, überall und jederzeit an Musik zu kommen, dass das Internet frei zugänglich ist. Auf Kuba gibt es diese Dinge nicht, sie müssen irgendwie beschaffen werden. Musik wird getauscht, dass hauptsächlich auf Festivals oder über Kontakte in die USA. Musikinstrumente wie Gitarren oder -saiten etc. sind selten zu kaufen. Friedemann erinnert dieses System an die DDR, was er auch im kurzen Interview erwähnt, aber gleichzeitig bewundert er die Gastfreundlichkeit, die Hilfsbereitschaft und die Menschlichkeit und ist zudem erstaunt, dass auf Kuba die Probleme weg gelächelt werden, während in Deutschland über Probleme gejammert und sich beklagt wird.
Gesamteindruck: Die wenigen Live-Auftritte zeigen nur kurze musikalische Ausschnitte von COR wie "Attitüde zählt" (Live) und "Frei sein" (Studioversion zu bewegten Bildern). Es geht also mehr darum wie mensch in den zwei unterschiedlichen Systeme zurecht kommt, wo die Nischen sind, in denen mensch sich einrichtet und kreativ, menschlich bleibt. Das sind dann auch die Stärken des Films, der ganz nah dran ist am Mensch, an den Verhältnissen, in denen er lebt. Der Blickwinkel ist weniger politisch, sondern ist fokussiert auf eine freundschaftliche, respektvolle Art. "Wir für euch und ihr für uns". So geht Völkerverständigung. Die Reise hat sich gelohnt. Harte Töne auf Kuba sind neben Rum und Salsa mittlerweile normal, genauso wie Tattoos und Träume über ein anderes Kuba.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0