MÖRSER - All to suffer

MÖRSER liefern mit "All to suffer" einen audiovisuellen Vorgeschmack auf das kommende Album schlicht "V" (Review) betitelte Album, das am 27. Februar auf SpeckFlag Records veröffentlicht wird.
Darauf enthalten sind Fragmente, "gnadenloses Blastbeatgeballer, flinke und teils ganz schön knifflige Riffs, verdrehte Rhythmussprengsel, vernichtende Grooves" und 3 Schreihälse, die grunzen, schreien und quieken. Nun gibt es mit "All to suffer" einen ersten audio-visuellen Vorgeschmack.

Das Video zum Song "All to suffer" kommt ohne Trigger-Warnung. Also Vorsicht beim Anschauen, denn in diesem wird das Pawlow'sche Experiment gezeigt, das veranschaulicht wie Reflexe in einem Nervensystem funktionieren und wie das Tier auf äußere Reize reagiert. Im Video wird u.a. ein Hundekopf gezeigt, der an einem künstlich hergestellten Nervensystem angeschlossen ist.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    svenion (Donnerstag, 29 Januar 2015 19:11)

    es sind sogar 4 Schreihälse ;)