Big John Bates - neues Album

From the Bestiary to the Leathering Room
From the Bestiary to the Leathering Room

Am 24. April erscheint das neue Album der kanadischen Big John Bates, From the Bestiary to the Leathering Room, auf Rookie Records.

Die enge Zusammenarbeit zwischen John und Brandy spiegelt sich in aufwendiger, fast orchestraler Instrumentierung.

Mit ihrem neuen Album „From the Bestiary to the Leathering Room“ führen uns Big John Bates aus Kanada in den Southern Gothic Death Cult ein. Zehn Songs, deren Wurzeln zwischen Americana Noir, Blues und Exotic-Rock n Roll zu finden sind. Aufgenommen hat John und Band die meisten Stücke auf Johns Hausboot Caleuche, das in False Creek in Vancouver liegt. Man könnte fast meinen, das Holz von Boot und Instrumenten sei eine klangliche Symbiose eingegangen.

David Carswell (Teagan & Sara, New Pornographers) übernahm den Mix, Justin Perkins im Mystery Room Studio wieder das Mastering und beides trägt hörbar zum Gesamtwerk bei.
Big John Bates sind ein Bandprojekt mit einem inzwischen fast orchestralen Line-up, denn sie erhielten Verstärkung von Leanne Laboucher am Cello, Greg Gravy an der Mandoline und Schlagzeuger JT Massacre von Brother Kris, der bei einigen Songs die Drumparts einspielte. Hauptbestandteile des Sound sind weiterhin Brandy Bones' exzellent gespielter Kontrabass, Johns facettenreiche Gretsch Gitarren und ihre beiden Gesangsstimmen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Der Sound hat durch Brandys Gespür für gutes Songwriting einmal mehr an Vielfalt und Originalität gewonnen, auch ihre Liebe für klassischen Country der 1940er und 50er Jahre fließt hier mit ein. Das tolle Artwork stammt von Santiago Caruso (Pan’s Labyrinth).

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0