Tierrechte: Hoffnungsträger junge Generation

tierrechte 1.15
tierrechte 1.15

Die neueste Ausgabe des Magazins tierrechte ist soeben erschienen. Der Schwerpunkt beschäftigt sich dieses Mal mit dem Thema “Tierrechte: Hoffnungsträger junge Generation”.

Aus dem Inhalt:

Ein Muss für die Lehrpläne: Das Mensch-Tier-Verhältnis
    Christina Ledermann und Steffanie Richter erklären, warum unser Umgang mit den Tieren selbstverständlicher Bestandteil von Erziehung, Bildung und Lehre sein muss.

Ausbildung: Der Grundstein zur Abschaffung von Tierversuchen
    Was sich ändern muss, damit sich tierfreie humane Lehrmethoden durchsetzen, erläutert Dr. Astrid Schmidt.

“Die Gesellschaft befindet sich in einem Umbruch”
    Prof. Birgit Pfau-Effinger berichtet im Interview, wie sich das Verhältnis der Gesellschaft zu den Tieren verändert und welchen Beitrag Schulen, Universitäten und Tierrechtsorganisationen dazu leisten können.

Jura: “Wir brauchen Wahlangebote mit tierschutzrechtlicher Spezialisierung”
    Dass die rechtliche Stellung des Tieres in den Lehrplänen der Rechtswissenschaft eine zu geringe Rolle spielt, kritisiert Dr. Eisenhart von Loeper.

Magazin:

Klagerecht auf Erfolgskurs
    Dr. Christiane Baumgartl-Simons berichtet über die ermutigenden Entwicklungen der Tierschutz-Verbandsklage in den Ländern.

Zahl gentechnisch veränderter Tiere steigt weiter
    Christina Ledermann legt dar, warum die Zahl der transgenen Tiere kontinuierlich steigt.

Mehr Tierschutz ins Landesjagdgesetz
    Damit die Tierschutzverbesserungen in NRW nicht dem Lobbyangriff der Jäger zum Opfer fallen, stellt Christina Ledermann die Postkartenaktion vor.

und weitere Themen und Artikel...

tierrechte 1.15 als pdf:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0