Das „Sportamt“ gehört uns!

Das Alte Sportamt
Das Alte Sportamt

In Bremen ist das "Alte Sportamt" am Weser-Stadion seit Donnerstag, den 02. April besetzt. Etwa 100 Menschen sind am späten Donnerstagnachmittag vom Ziegenmarkt zu dem Gebäude neben dem Weser-Stadion gezogen. Sie haben die Schlösser ausgetauscht und fordern eine politische Lösung zur dauerhaften Nutzung.

Dauerhaft selbstverwaltet?
Dauerhaft selbstverwaltet?

Seit 2011 hatten die etwa 30 ZwischennutzerInnen Konzerte, Lesungen, Filmabende, Theateraufführungen sowie einen Umsonstladen im „Sportamt“ organisiert – jeweils nur in den Sommermonaten, weil die städtische Behörde durch die Lage des Geländes im Überschwemmungsgebiet keine andere Nutzung erlaubt.
Die NutzerInnen wollen das Sportamt dauerhaft betreiben! Seit Donnerstag gibt es ein buntes kulturelles Rahmenprogramm.
Im Hof gab es Essen und Getränke, Musik, einen Kicker, Siebdruck und Teile des Umsonstladens und danach ein ausgiebiges Konzert von “Per Definition zur Traumfigur” wo sich alle noch einmal aufwärmen konnten.


Bis Ostermontag wird es weitere Aktionen geben:

Das Programm:

Derweil hat sich die bisherige Verwaltungsbehörde des Objektes, die städtische „Immobilien Bremen“ (IB), zu Wort gemeldet:
„Über die Feiertage wolle Immobilien Bremen das Gebäude […] nicht polizeilich räumen lassen […]. Am Dienstag solle mit den Besetzern aber umgehend das Gespräch gesucht werden.“
Die NutzerInnen weisen daraufhin, dass es sich im Falle des Objektes um einen jahrelangen Leerstand handelte und nun ein neues dauerhaftes, selbstverwaltetes, unkommerzielles Nutzungskonzept erfahren soll, um eine langfristige Perspektive aufzubauen.


Mehr Infos unter:

https://altes-sportamt.de/

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0