BROTHER/GHOST - "Buried"

Seit der erfolgreichen Veröffentlichung ihres Erstwerkes "Black Ice" hat es ganze vier Jahre gedauert, bis die Band BROTHER/GHOST die Aufnahmen zu ihrem neuen und ersten Album fertigstellen konnte. Nach zahlreichen Besetzungswechseln und einige Auszeiten, ist die Band aus Austin, Texas, nun bereit, ihr neues Werk der Welt zu präsentieren und vollkommen davon überzeugt damit das nächste Kapitel ihrer Bandgeschichte anzutreten.

Im Gegensatz zu ihrem Erstwerk ist "Buried" keine eine reine Postrock-Platte, auch wenn man Stilmittel dessen dort teilweise wiederfindet. Dieses Album kann man nicht in eine Schublade stecken. Der Opener "Satan" könnte wohl als Paradebeispiel zur Umschreibung des kompletten Albums genommen werden. Er ist sehr düster, etwas verstörend, aber auch gleichzeitig wunderschön.
Das Album besitzt diesen speziellen, fast cineastischen Charakter, also würde man gerade einem Soundtrack eines Coen- oder Lynch-Films seine volle Aufmerksamkeit schenken. Spielt man die Platte in einem verdunkeltem Raum, trinkt dazu noch ein Glas Rotwein und schließt dann seine Augen, sieht man wahrscheinlich den Film vor seinem inneren Auge. "Buried" so zu hören ist jedenfalls mein persönlicher Tipp!
Künstler wie Esben And The Witch, Chelsea Wolfe, Nick Cave oder Mogwai sind wohl die größten Einflüsse der Band. Jedoch haben Brother/Ghost es geschafft, aus diesen Einflüssen einen ganz eigenen und einzigartigen Sound zu kreieren!

"Buried" erscheint am 15. Juni 2015 auf farbigem 12" Vinyl, im dicken Hochglanz-Gatefold-Cover, limitiert auf 500 Stück.
Vorbestellungen laufen über www.icorruptrecords.com

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0