BOYSETSFIRE - neuer Song, neues Album,Tour

Das Phänomen BOYSETSFIRE schlägt ein neues Kapitel seiner Erfolgsgeschichte auf, die da lautet:
FAMILY! FREEDOM! FORWARD!
 
Boysetsfire sind nicht irgendeine Band mit irgendwelchen Fans. Boysetsfire sind das vielleicht erfolgreichste Beispiel, wie ein kompromissloser Heartcore-Sound, ein unbändiger Wille und eine unschlagbare Ausdauer Berge versetzen und die Massen mobilisieren können.

Das neue, Ende September 2015 erscheinende Album ist nicht umsonst selbstbetitelt. Es ist das finale Ergebnis des jahrelangen Befreiungsschlages und eine Wiedererweckung sämtlicher der Band innewohnenden Kräfte und ihres familiären Zusammenhalts. Im Vordergrund steht der Fokus auf die eigenen Stärken, was Frontmann Nathan Gray, Chad Istvan, Joshua Latshaw, Chris Rakus und ihrem deutschen Bassisten Robert Ehrenbrand nicht immer leicht gefallen ist. Die mitreißende Aufbruchstimmung, die sich seit Jahren rund um die aus Delaware/USA stammende Band zusammenbraute, entlädt sich in 13 Songs, die im Gegensatz zum wütenden Vorgängeralbum einen mitreißenden Optimismus mit jeder Pore atmen. Wenn man so will, dann ist das selbstbetitelte Album die helle Schwester des düsteren "While A Nation Sleeps".

Frontmann Nathan Gray sprach noch im Studio freudetrunken und in jedem Interview, wie man ihn vorher noch nie gehört hatte: "This album has quickly become one of my favorites we’ve ever done, and I am dying to get it out there. In albums past, we’ve talked a lot about all the terrible things going on in this world, and this time, we’ve focused a lot on sort of overcoming all of that. It’s a much more positive vibe. Musically, there are some incredible, huge sounds on this album. It’s very much “us.”"

Auch optisch verpassen Boysetsfire die Gelegenheit nicht, auf ihre Wiederauferstehung anzuspielen. Die Schlange, die dem Artwork einen geheimnisvollen Eindruck verleiht, steht als Symbol dieser Erneuerung. Mit dem Opening Track "Savage Blood" eröffnet ein Song das Album, dessen unfassbare Energie Wände ein- und Fans mitreißt! Ein Brecher wie man es von Boysetsfire gewohnt ist, aber in dieser Intensität selten vorher gehört hat. Die Wut, welche viele Alben der Posthardcore-Veteranen alle Jahre auszeichnete, vereint sich mit einer hittigen Gitarrenarbeit und catchy Hooks: Typisch untypisch Boysetsfire!

"One Match", die Lead-Single des Albums und der vielleicht kräftigste Ohrwurm, den Boysetsfire seit ihrem Überhit "Rookie" geschrieben haben, macht klar: Die Band ist eine lodernde Fackel, die tausend andere in dunklen Zeiten entzündet. So eingängig der Track auch sein mag, seine feinfühlig ausgearbeiteten Details sprechen für das Talent, auch auf dem sechsten Album noch große Fortschritte im Songwriting zu erzielen.

"Torches To Paradise", welches in einer philosophischen Band wie Boysetsfire mit ihren unterschiedlichen Glaubensrichtungen enorme Sprengkraft besitzt, hat insbesondere für Bassist Robert Ehrenbrand eine besondere Bedeutung: "To me is about freeing myself from the burden of dogma and imposed slavery of illusions brought upon us by society, religion and mind control… setting fire to „paradise“ (aka the illusion) we free ourselves and become what we truly can be, a self empowered and free thinking, loving entity"

Die Hochachtung vor diesem in Eigenregie produzierten und veröffentlichten Album fällt umso größer aus, wenn man die bewegte Vergangenheit der Band in die Betrachtung mit einfließen läßt: Die ursprünglich 1994 gegründeten Boysetsfire waren so gut wie mausetot, als sie vor rund 5 Jahren eine Reunion wagten und standen vor den Scherben einer nahezu gescheiterten Karriere. Die Posthardcore-Pioniere aus Delaware/USA, deren Alben "After the Eulogy" und "Tomorrow Come Today" um die Jahrtausendwende herum das Genre nachhaltig mitgestalteten, waren dem Niedergang der Musikindustrie zum Opfer gefallen haben ihrem vormaligen (Major-) Vertrieb den Rücken zugewandt.

Anfang 2013 der mutige Neuanfang, der auf 100%ige Selbstbestimmung baute und in der Veröffentlichung ihres bislang erfolgreichsten Albums "While A Nation Sleeps" auf dem Indie-Label End Hits Records gipfelte, das ihr engster Vertrauter rasch mit der Band gründete. Was folgte, kann im Lexikon des Hardcore unter "P" wie "Phönix aus der Asche" nachgelesen werden. Ein sensationeller Chart-Einstieg des Albums (#22 in Deutschland, 2013), ausverkaufte Touren, Headline-Auftritte bei Rock Am Ring und Rock Im Park (zeitgleich mit Metallica, 2014), eine Jubiläumstour mit jeweils 3 aufeinander rappelvollen Shows in europäischen Metropolen und zuguterletzt das von Boysetsfire selbst initiierte und innerhalb weniger Wochen ausverkaufte "Family First Festival" (21.08.2015 in Köln, Kapazität: 4000 Besucher).

Boysetsfire werden ihr selbstbetiteltes "s/t"-Album am 25.09.2015 über das Band-eigene Label End Hits Records veröffentlichen und im direkten Anschluß eine Tournee durch Europas größte Clubs spielen. Als Support dabei sein werden Silverstein sowie ihre Label-Mates Great Collapse (bestehend aus Mitgliedern von Strike Anywhere und Ex-Rise Against). Mit Album und Tour im Rücken werden Boysetsfire der etablierten Musiklandschaft einmal mehr die Stirn bieten und beweisen, dass der unbedingte Glaube an die eigenen Stärken und eine engste Verbindung mit den eigenen Fans alles ist. Alles!

I CAN'T BELIEVE THIS IS REALLY HAPPENING!I'm the ONLY FAN WORLDWIDE who gets the opportunity to upload the NEW BOYSETSFIRE(official)- single ON MY OWN facebook- page!LISTEN TO IT!SHARE IT! LOVE IT!#boysetsfire #cuttingroomfloor #newselftitledalbum #familyfirst

Posted by Marcel Geminn on Dienstag, 11. August 2015
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0