Noiserock-Debüt von Baguette

oh!deu!vre!
oh!deu!vre!

Ein krachendes Schlagzeug und eine verzerrte Gitarre wühlen sich von schnellen Instrumentalnummern durch noisig, poppige Refrains hin zu sperrigen Midtempo-Songs. Das ist der Sound von Baguette, einem Noiserock-Duo aus Graz.
Philipp Prugger und Manuel Finster debütieren zwar mit dem Longplayer OH!DEU!VRE! in dieser Besetzung. Musik machen die beiden aber schon seit zwölf Jahren in mehreren gemeinsamen Gruppen.

Nach ihrer ersten EP sexysexy123 im Jahr 2014 ist oh!deu!vre! das erste Album des Grazer Noiserock Duos Baguette. Aufgenommen wurden die zehn Songs in einer alten Mühle in der Südsteiermark mit dem Musiker und Produzenten Bernd Heinrauch, der schon für Bands wie Melvins, Chicks On Speed, Mark Deutrom und Hella Comet hinter diversen Maschinen saß. Das Prinzip ihrer Musik ist im Kern so einfach wie ihre Besetzung. Ein krachendes Schlagzeug und eine verzerrte Gitarre wühlen sich von schnellen Instrumentalnummern durch noisig, poppige Refrains, hin zu sperrigen Midtempo-Songs. Eine Stimme, nicht singend, nicht sprechend, erzählt von Rhinos und Fusselrollern, von Knappstruppern und Haulis. Alles da. Hauchige Wortfetzen und Falsettgesang sind die Brösel in diesem klaren, aber dennoch würzigen Noiserock-Süppchen.
Das Album von Baguette erscheint am 11. Dezember auf Numavi Records.
Baguette klingen als würde man von einem übergewichtigen Bäcker, der gerade schweißgebadet das High seines Lebens durchleidet, das gleichnamige Weißbrot quer ins Gesicht geschlagen bekommen. Es ist laut, rau, unanständig und auch ziemlich lustig. Auf jeden Fall eine Geschichte, die man nachher seinen Freunden erzählen kann.”
(ein Freund)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0