Kalipo - neues Album "Wanderer"

Foto by Paul Aidan Perry
Foto by Paul Aidan Perry

Jakob Häglsperger ist ein vielbeschäftigter Mann. Er ist Teil der Electro-Punk-Band Frittenbude und veröffentlichte 2014 unter seinem Solo Alias Kalipo das Debütalbum "Yaruto" auf dem experimentellen Label Antime Records. Im Sommer 2015 erschien "Mäusemarsch” auf der sechsten Stiff Little Spinners-Compilation, zu welcher er regelmäßig Tracks beisteuert - und  nun veröffentlicht der facettenreiche Produzent die "Wanderer" LP beim Label Audiolith.

"Wanderer" begibt sich in die tieferen Gefilde von Four to the Floor und arbeitet mit experimenteller Frische, unvertrauten Samples und analogen Sounds. Die Musik hat sich seit dem Debütalbum des Berliners verändert und ist dabei noch treibender und tanzbarer geworden. Die Tracks sind meist auf Reisen produziert und erzählen jeweils eine eigene Geschichte, die man beim Hören der Tracks nachvollziehen  kann.

Mit dem monolithischen "Donau Sunrise", der aus lebendigen Arpeggiatoren besteht, beginnt ein Weg durch mystische Kulissen. Den melancholischen Track "Banana Garden" schrieb Kalipo, als er sich mit 40 Grad Fieber inmitten eines Thai Jungles befand und nichts außer Kopfhörer, einem Sampler und Penicillin dabei hatte. Und die Nummer "Institue Of Cottonwool“ ist so atemberaubend, dass man sich dem Ohrwurm nur schwer entziehen kann.

"Wanderer" präsentiert Kalipo in genau seinem Element. Der ständige Spannungsaufbau gibt seiner Musik einen authentischen Wiedererkennungswert , der deutlich Berlin-geprägt ist, aber Vorlagen umgeht.

Wanderer erscheint physisch, digital und auf CD im Januar 2016 auf Audiolith.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0