MINIPAX - Debüt-EP

MINIPAX
MINIPAX

„Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“
(George Orwell)

1984 ist Vergangenheit und einige der Schreckensszenarien aus George Orwells Werk "1984", welches mitunter wegweisend für Minipax (das Ministerium für Frieden) war, sind „noch“ nicht eingetreten. Um diesen dunklen Zukunftsvisionen entgegenzutreten, haben sich im November 2014 fünf Musiker aus dem südbayerischen Raum und Österreich, die schon jahrelang in der Punkszene unterwegs sind, zusammengefunden um am Klangbild der Revolution zu arbeiten.

Die 5 Mitglieder waren viele Jahre in den verschiedensten Punkformationen aktiv, wie Cashless, die fast den ganzen Kontinent und Australien bereist haben oder AmDamDes, welche zuletzt wegen diverser Veröffentlichungen mit dem Staatsschutz zu tun hatten. Der österreichische Schlagzeuger war Gründungsmitglied der Band Antismart. Komplettiert wird das Ministerium an der Gitarre, durch den ehemaligen Bassisten der crustlastigen HC Punkband face the threat (RIP). So fließen die verschiedensten Stile in die Musik von Minipax ein. Eine Mischung aus deutschsprachigem Punkrock und eingängig ekelhaften Melodien werden mit einer klaren antifaschistischen Botschaft mehrstimmig herausgeschrien.

So bleiben Hassreden für den Frieden und die Freiheit jedes Einzelnen, die die Sklaverei der Konformität ausmerzen soll, oberste Priorität. Minipax glauben nicht an die Doktrin „Frieden ist Krieg“ – sie sind Gedankenverbrecher.
 
Die Debüt EP 1984 ist eine Momentaufnahme der aktuellen politischen Situationen und eine Einsicht in das Gefühlsleben der 5 Jungs von Minipax. Egal ob man auf der Suche nach sich selbst ist, oder man dafür einsteht sich nicht mundtot machen lassen zu wollen. Das Ministerium hat die Antwort darauf. "1984" erscheint am 26.02.2016 via Subzine Records (Vinyl) und Uncle M Music (digital).

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0