Antinationales Sommercamp im Norden vom 11.-18. August 2016

Ferien von Deutschland machen
Diesmal gibt es wieder ein Antinationales Sommercamp mit Sonne und Theorie, Sommer und Diskussion, Baden und Argumenten. Täglich werden dort zweimal zu entspannten Uhrzeiten mehrere Workshops parallel angeboten, die, wie „im echten Leben“, in Konkurrenz stehen zu Schwimmen, Schlafen, Spaziergängen, Kickern und Lagerfeuerromantik (letzteres sehr umstritten).
Das Sommercamp findet bei Hannover statt, alle Infos dazu plus Anmeldemöglichkeit auf www.gegner.in
Dort werden auch kontinuierlich alle Workshop-Infos aktualisiert.

Auf den Camps wird es Workshops u.a. zur Kritik an folgenden Themen geben (wird laufend aktualisiert, d.h. es kommen noch weitere Themen hinzu):

  • Aktuelles: Fluchtursachen und der Beitrag des Westens ( Sudan/Süd-Sudan, Syrien) sowie die deutsche und europäische Flüchtlingspolitik und Rassismus, AfD, Brexit, IS,  TTIP und Schiedsgerichte.
  • Grundlegendes: Sexarbeit, Krisentheorie, Europäische Asylpolitik, Kritik der Sozialen Arbeit, Einführung in die Kapitalismuskritik, Schulkritik, Geschlecht/Lohnarbeit/Bevölkerungspolitik,.
  • Praktisches: Kritik und Praxis, Streik/Streitrecht u.v.m.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0