BRAINDEAD - Dub gegen Rassismus

BRAINDEAD
BRAINDEAD

Hamburgs BRAINDEAD sind für ihre deutliche politische Positionierung genauso bekannt wie für ihren energiegeladenen Mix aus Punk, Ska/core und Dub.

Kein Wunder also, dass die Entwicklungen der letzten Jahre – Anstieg von staatlichem wie gesellschaftlichen Rassismus, steigende Repression und Intensivierung der Krise – nicht spurlos an der Band vorbeigegangen sind. In zwei neuen Songs verarbeiten sie diese Entwicklungen in ihrem gewohnt eigenen Stil, der verschiedene Traditionen der Punk- und Reggae-Geschichte aufgreift. »Hamburg gegen Gewalt« legt ein besonderes Augenmerk auf Vorkommnisse, die der Band besonders nahe sind: der Anstieg von Rassismus und Polizeigewalt gegen Geflüchtete in Hamburg. Der Song »Cross The Border« behandelt das EU-geförderte Sterben im Mittelmeer. Er entstand bereits im Sommer 2013, bevor das Thema Migration die Medien dominierte, und behält eine traurige Aktualität.

BRAINDEAD - Fuck frontex
BRAINDEAD - Fuck frontex

Beide Songs wurden von dem befreundeten Dub-Soundsystem CONSCIOUS YOUTH (UK / BGR) geremixt, das in der Vergangenheit bereits klar Stellung zu ähnlichen Themen bezogen hat. Die Kollaboration war musikalisch wie thematisch daher mehr als naheliegend. BRAINDEAD feiern ihr 15jähriges Bestehen mit diesem Release, dass am 30.09.2016 in Deutschland via Antikoerper-Export sowie dem bandeigenen Label Dub Evolution erscheint.
Zusätzlich zur Vinyl-Version gibt es ein Digital Release:
alle Erlöse, die auf der Bandcamp-Seite der Band eingehen, werden direkt an Geflüchtete gegeben, die sich politisch gegen die Konsequenzen des europäischen Grenzsystems organisieren. Also zu 100% Soli für Selbstorganisierung von Refugees.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0