MOTHERBRAIN - Voodoo Nasty

MOTHERBRAIN - Voodoo Nasty
MOTHERBRAIN - Voodoo Nasty

Dreckig. Brutal. Gitarren so trocken und mächtig wie die Wüste Gobi, ein Bass so drückend wie die Tsar Bomba, ein Drumspiel so intensiv wie Dein letzter Albtraum, Vocals so ehrlich wie Dein Kneipenwirt.
Das neue Album von MOTHERBRAIN „Voodoo Nasty“ erscheint am 02.12. auf Setalight Records.

Eins machen die vier Berliner unmissverständlich klar, das dritte Album „Voodo Nasty“ markiert einen neuen Höhenrekord. Aufgenommen unter der Regie von Coogans Bluff's Charlie Paschen legt das aktuelle Album den unterdrückten Urschrei der Band frei. Das gewaltige Mastering von Willi Dammeier vom Institut für Wohlklangforschung sorgt für das Ausrufezeichen hinter dieser kraftstrotzenden Produktion.

Inhaltlich beleuchten MOTHERBRAIN Aspekte von Spiritualität, seelischen Abgründen und aktueller Gesellschaftskritik. "Atomic Rodeo" zum Beispiel, zeigt einen spirituellen Blick auf die Einzelteile unseres Seins, während "Ghoul of Kolkata" die Frage aufwirft, was sich Gutes hinter den Heiligen unserer Zeit verbirgt. Mit Side by Side with the Wolves wagen die Stonerrocker einen düsteren Blick auf unser Verlangen! Baptism of Fire richtet sich gegen alle Kriegstreiber.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0