Für mehr Intoleranz! - VANT veröffentlichen Debüt 'Dumb Blood'

"Punk's not dead." "Ja, ja. A Anti Anticapitalista!" Oh, ach ja, und politisches Social Media Engagement ist eh gerade en vogue, teil mal schnell noch den Link bei Facebook. Bisschen Anti-Trump hier, bisschen böse-Brexit da. Da ist es schon extrem schwierig, ernst genommen zu werden und nicht Teil eines Hypes zu sein. VANT sind sich dieser Gefahr bewusst und pfeifen auf sie.

VANT
VANT

Sänger und Mastermind Mattie hat klare Meinungen und Statements und haut diese in bester Grunge-Manier raus - und das nicht erst seit heute. Mit ihren ersten EPs  'Parasite' und 'Parking Lot', beide aus 2015, haben VANT bereits klar gemacht, dass sie nicht irgendein Hype sind, sondern kredibile, meinungsstarke und kantige Grunge-Pop-Punk-Songs spielen. Den Appell für mehr Intoleranz setzen die vier Jungs aus UK auch auf ihrem Debüt 'Dumb Blood', das bereits am 17.02. erscheinen wird, fort. VANT ecken an, stoßen sich an gesamtgesellschaftlichen Phänomenen, arbeiten sich ab an den Themen, die ihnen so sehr zum Hals raushängen. Die Palette ist breit - von Syrien über Sexismus, Rassismus und der selbstzerstörerischen Tendenz der Menschheit.

'Dumb Blood'
'Dumb Blood'

“Every time we play a show it’s a form of activism, a form of protest,” sagt Mattie Vant. Kein Wunder, dass die Gigs der Vier zu einem riesigen Moshpit-Pulk werden, dass Fans und Band verschmelzen und sich ihrer Werte und ihrer Verantwortung bewusst werden und dieses Bewusstsein mit lauten, harten und schwitzigen Gesten untermauern.

VANT werden nicht die Welt retten. Sie werden nicht die nächste Protestwelle auslösen, Trump nicht stürzen und den Brexit nicht verhindern. Aber VANT werden immer ihre Stimme erheben - kredibil, rücksichtslos und ehrlich. Heute mit ihrer Single 'DO YOU KNOW ME?', ab nächster Woche mit ihrem ersten Longplayer 'Dumb Blood'.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0