MÄNNI - alles selbst und im Alleingang

MÄNNI
MÄNNI

"Einem einsamen Hund ist alles egal!" singt MÄNNI mit seiner rauen Stimme und liefert damit sämtliche Erklärungen für aufkommende Fragen zu seinem ersten Longplayer "Alkohol & Melancholie". Stimmen die ganzen skurrilen Geschichten hinter den Songs wirklich? Hat er tatsächlich schon mal in einer Bankfiliale übernachtet? Was steckt hinter dem Track "Stinkehand" und wie "Abgefuckt" muss man sein, um einen Ohrwurm mit dem Reim "Komm´ mit mir selber überhaupt nicht parat. Schreib nur noch Songs über Kartoffelsalat" hinzukriegen?

10 wundervolle Punksongs mit viel Witz und Charme führen zu optimaler Unterhaltung. Keine Scheu vor persönlichen, selbstentwaffnenden Texten oder musikalischen Experimenten mit elektronischen Elementen zwischen den verzerrten Gitarren. Hinzu kommt die Dreistigkeit ein Punkalbum abzuliefern, das komplett im Alleingang eingespielt wurde, und somit die immer wieder auftauchende "drauf-geschissen"-Haltung nur noch betont. Was zur Hölle stimmt mit MÄNNI nicht und wer ist der Typ eigentlich?

Samuel Dickmeis aus Aachen alias MÄNNI macht nur das, was er will und weil er keinen Bock auf Streit in der Band hat, hat er einfach keine. Zumindest nicht im Studio, da spielt er lieber alles selbst ein. Immerhin – das kann er. Irgendwie. Live so ganz alleine ist aber auch blöd und voll anstrengend, darum bringt er dann doch noch jemanden mit. Aus der Traum, sich das Backstage-Bier mit niemandem teilen zu müssen.
Wer sich näher mit ihm befasst, merkt schnell, dass MÄNNI nicht so der coole Typ ist. Ein Blick genügt, um sich Gewissheit zu verschaffen. Es gibt ja auch schon so viele coole Typen, dass noch mehr kaum zu ertragen wären. Einen Namen hat er sich schon als Live- und Studiomusiker der Antilopen Gang gemacht und war somit an deren Eroberung der deutschen Charts beteiligt. Aber jetzt geht es auf Solo-Pfaden weiter und auf seinem Album lässt uns das Unikum schonungslos in sein verrücktes Leben blicken.
„Alkohol & Melancholie“ ist kein wirklicher Anfang. In 2015 gab es schließlich schon die EP „Wille aus Beton“. Doch jetzt folgt der Paukenschlag: sein neues Album und zugleich auch Debüt, droht MÄNNI für den 10. März 2017 an und den Opener „Mentholzigarette“ hat er uns bereits als Video und Single aufgedrückt und mit „Abgefuckt“ schiebt er gleich die nächste Single inkl. Video nach.

Clubshows

25.03. Jülich, Kuba
28.03. Hamburg, Freundlich + Kompetent (Solo)
05.04. Düsseldorf, The Tube
06.04. Berlin, Badehaus
07.04. Potsdam, Nil
08.04. Cottbus, Bebel
22.04. Essen, Don´t Panic
23.04. Aachen, Musikbunker
01.05. Frankfurt, Yachtclub

Kommentar schreiben

Kommentare: 0