· 

Arrested Denial nehmen sich "Nationalisten aller Länder" vor

Arrested Denial
Arrested Denial

Arrested Denial haben das zweite Video aus ihrem aktuellen Album „Frei.Tal“ (Mad Butcher Records) veröffentlicht. „Nationalisten aller Länder“ dringt für die Verhältnisse der Band recht weit in entspannte Ska- und Early Reggae-Gefilde vor.

Und während sich vielleicht sogar der eine oder andere „Wutbürger mit Großmachtfantasien“ zunächst noch durch die entspannten Trompetensätze von Ulf von Rantanplan einlullen lässt, hält der Schluss eine eindeutige Message als Weckruf bereit: „Nationalisten aller Länder, fickt euch ins Knie!“

Arrested Denial wurden 2009 in Hamburg gegründet. Im Juni 2017 war die Band auf China-Tour mit Stationen in Peking, Shanghai, Hongkong und mehreren weiteren Städten. Auf das erste, frei im Netz verfügbare Demo „Church on Friday“ (2010) folgte Mitte 2013 der erste offizielle Longplayer „Our Best Record So Far“ bei Mad Butcher Records, Ende 2013 veröffentlichten die Hamburger nach einer Konzertreise über den Balkan eine Split 7" mit den serbischen Streetpunkern The Bayonets. Arrested Denial haben in den letzten Jahren zahlreiche Shows gespielt, unter anderem 2015 auf persönliche Einladung der Broilers auf deren Noir-Tour, sowie mit Bands wie den Adolescents, Los Fastidios, The Real McKenzies, Rantanplan, den Kassierern oder den Street Dogs. Für 2018 stehen u.a. bereits Auftritte auf dem Rebellion Festival in Amsterdam, dem Back To Future Festival und dem tschechischen Fest Pod Parou an.

Live:

03.03. Hamburg, Klub K, Pro Asyl Soli mit Der Feine Herr Soundso
07.04. AT-Linz, Stadtwerkstatt mit Rantanplan
19.04. Hamburg, Markthalle mit The Exploited
20.04. Berlin, Punk & Disorderly Festival
12.-14.07. Glaubitz, Back To Future Festival
29.09. Bochum, Rotunde – 16 Jahre Punkrockers Radio

Kommentar schreiben

Kommentare: 0