· 

GULFER - Dog bless

GULFER
GULFER

Das letzte Mal, dass wir Gulfers lächelnde Gesichter in Europa gesehen haben, war auf dem ArcTanGent Festival 2017 in England, als sie ein wahnsinnig gutes Set gespielt haben und ihr Debütalbum "What Gives" das erste mal auf Vinyl in den Händen hielten. Seitdem sind einige Monate vergangen und die Band schrieb fleißig am neuen Album. Das heißt “Dog Bless“ und erscheint nun am 02. März auf Big Scary Monsters in Deutschland.

dog bless
dog bless

An der Kreuzung wo Punk und Math-Rock aufeinander treffen, findet man die vier frankokanadischen Weirdos von Gulfer. Gulfer ist eine Math-Rock/Emo/Punk Band aus Montreal, die sich im Dezember 2011 gegründet und seit dem ein Album und diverse Split-Singles mit Fago.Sepia, Lions, Kit Fisto und Del Paxton veröffentlicht hat und bereits durch die USA, Europa und Japan mit Sport, Tiny Moving Parts, I Kill Giants, Giraffes? Giraffes! und Vasudeva getourt ist. Und obwohl keiner der vier Jungs einen Führerschein besitzt, sind sie häufiger unterwegs, als manch eine andere Band.

Es fühlt sich bereits an wie eine Ewigkeit, als Gulfer im Dezember 2011 zum ersten mal auf der Bildfläche erschienen sind. Doch genau so sollte es sich doch eigentlich auch anfühlen, wenn man als Band fünf Singles/EPs und ein Album veröffentlicht hat und bereits auf fünf großen Tourneen außerhalb von Kanada war. Bands wie Gulfer haben sich einfach zu sehr den Arsch abgespielt und immer weiterhin unbeachtet durch die Welt zu reisen. Und genau aus dem Grund haben sie bei Topshelf Records (US), Big Scary Monsters (EU) und Friend of Mine Records (JP) unterschrieben, die den Kanadiern dabei helfen, ihr neues Album “Dog Bless“ zu veröffentlichen. Wie zu erwarten, ist “Dog Bless“ mit Abstand das Beste, was die Band bisher veröffentlicht hat. Es enthält ein Trio aus drei Songs, die je von einem elektronischen Interlude abgeschlossen werden. Und allein das, unterscheidet "Dog Bless" von ihren früheren Veröffentlichungen. Nach zwölf Songs wird klar, dass "Dog Bless" viel ambitionierter als noch der Vorgänger "What Gives" ist. Das Endprodukt ist allerdings ein genau so eloquentes, hymnisches und sensibles, technisches Emo-Album.

Gulfer bauen auf dem etablierten Rezept aus ruppigem Gesang, treibenden - und stets vertrackten - Rhythmen und hellen und nudeligen Melodien auf. Das Ergebnis ist ein zusammenhängendes Songgeflecht, das im Laufe der zwölf dynamischen Songs ebbt und immer wieder flutet. Die zwölf hymnischen und verschachtelten Math-Rock Hits werden nicht nur Fans von Algernon Cadwallader, Grown Ups, Tiny Moving Parts und ihres gleichen glücklich machen. Mit "Fader" und "Baseball" gibt es bereits zwei Song aus dem neuen Album zu hören. Wenn sie dich auch so überzeugen, kannst Du bei Big Scary Monsters gleich die limitierte LP auf Clear with Red/Red Vinyl kaufen: www.bsmrocks.com/products/610248-gulfer-dog-bless-lp-preorder

Kommentar schreiben

Kommentare: 0