· 

MARTHA - Deutschlandtour

MARTHA
MARTHA

Die britischen Pop-Punker kommen im Juli für sieben Shows nach Deutschland...

Die Pop-Punker Martha aus Pity Me, einem Vorort Durham, sind der frische Sound der britischen DIY- & Punk-Bewegung, die wir seit einigen Jahren dank ihres unverwechselbaren Sounds und ihren klaren politischen Statements fest in unser Herz geschlossen haben. Gut nur, dass die Band diesen Sommer endlich wieder nach Deutschland kommt, damit wir sie auch live in ihrer ganzen Einzigartigkeit erleben können. Im Juli kommt das Quartett für sieben Konzerte nach Deutschland.

18.07.18 - Bonn - Bla
19.07.18 - Hamburg - Hafenklang
20.07.18 - Kiel - Schaubude
21.07.18 - Münster - Gleis 22
22.07.18 - Berlin - Tief
23.07.18 - Dresden - Ostpol
24.07.18 - Köln - Sonic Ballroom

Vor allem wegen ihres vierstimmigen Gesangs und dem unverwechselbaren North-Eastern-Akzents (der dem von Bands wie The Futureheads und Maximo Park sehr ähnlich ist), wurde die britische Musikpresse und DIY-Szene schnell auf die Band aufmerksam, deren Sound gleichermaßen von Motown und Bands wie The Replacements oder The Housemartins inspiriert und einem gefühlvollen Gewand aus Pop-Punk gehüllt ist.
Marthas leidenschaftlicher Pop-Punk hat seinen Ursprung in der britischen Kleinstadt mit dem seltsamen Namen Pity Me im County Durham im Nord-Osten Englands. Gründet im Jahre 2011 von den beiden Geschwistern Naomi (Bass / Gesang) und Nathan Griffin (Drums und Gesang) und ihren Schulfreunden Daniel Ellis und JC Cairns (beide Gitarre / Gesang), schrieben Martha schnell ihre ersten Songs und veröffentlichen bereits im Winter 2012 die ersten Demos.
Nach einigen selbstveröffentlichten Singles und Splits erschien im Mai 2014 ihr Debütalbum "Courting Strong" auf Fortuna Pop (neben Platten von Bands wie Comet Gain, The Pains of Being Pure at Heart und den 80er New Wave-Legenden The Primitives). Schnell wurde auch die internationale Musikpresse auf die junge Band aus England aufmerksam und so kürte NPR die Band im Oktober des selben Jahres zu „one of Britain’s best rock bands.“

"Blisters in the Pit of My Heart"
"Blisters in the Pit of My Heart"

Auch der Nachfolger "Blisters in the Pit of My Heart" erschien im Sommer 2016 auf dem legendären Label Fortuna Pop in Europa und Dirtnap Records (Exploding Hearts, The Ergs! und The Marked Men) in den USA und wurde u.a. von Kerrang, Pitchfork und New York Times mit Lob überschüttet. The Independent ernannte das Album zu „one of the best pop albums of the year.“ AV Club, Rough Trade und Uproxx haben die Platte sogar mit in ihre „Best of 2016“-Listen aufgenommen.

Seit der Gründung vor gut sieben Jahren sind Martha bereits unzählige mal durch England, Ireland und den Rest Europas getourt und waren u.a. zusammen mit Joyce Manor, Iron Chic und Radiator Hospital auf Tour. 2016 wurden Martha persönlich von Billy Bragg aufs Glastonbury Festival eingeladen. Das dritte Album soll noch dieses Jahr erscheinen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0