· 

ADAM ANGST - Dokumentation & Schauspieldebüt im TATORT

ADAM ANGST
ADAM ANGST

Ende 2018 absolvierten ADAM ANGST die erste Tour zu ihrem zweiten Album "Neintology" mit insgesamt zehn meist ausverkauften Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gemeinsam mit Julian Guttzeit entstand auf dieser Reise eine Tourdokumentation der anderen Art.

Kaum eine Band geht heutzutage auf Tour, ohne diese mit der Kamera zu begleiten. Ob täglicher "Vlog" oder Dokumentation in Kurzfilmlänge: Das Mysterium "Backstage" und der Blick hinter die Kulissen scheint Musikfans immer noch magisch anzuziehen. ADAM ANGST haben sich bisher nur selten abseits der Bühne in Szene gesetzt, geschweige denn privates Filmmaterial zugelassen.

Kurz vor dem Start ihrer Neintology-Tour im November 2018 trafen sie jedoch auf Julian Guttzeit und entschieden sich spontan, ihn und seine Kamera mitzunehmen. Es entstand ein 37-minütiger Film, der neben den üblichen Konzertbildern auch die glanzlose Seite des Tourlebens zeigt.
Der Band war es außerdem wichtig, ihre Crew-Mitglieder der Öffentlichkeit vorzustellen. Diese Dokumentation ist kein Promotool, sondern eher ein Dankeschön an alle Fans, die diese Tour besucht haben und die vielen Menschen, die außerhalb des Rampenlichts arbeiten.
Das Ergebnis ist ein überaus kurzweiliger und humorvoller Film, der endlich mal mehr als die immergleichen Eindrücke einer Tour vermittelt.

Doch damit nicht genug der Neuigkeiten: Felix Schönfuss, Sänger und Kopf der Band, gibt diesen Sonntag sein Debüt als Schauspieler.
Am Sonntag, dem 17.02., ist Schönfuss in einer ausführlichen Sprechrolle als "SEK-Mann Backhaus" im Tatort "Murot und Murmeltier" neben Ulrich Tukur und Magda Wächter zu sehen. Der Film läuft um 20:15 Uhr auf ARD. Regie führte Dietrich Brüggemann, der bereits das Video zu "Splitter von Granaten" für die Band drehte.

Quelle: HR / Bettina Müller
Quelle: HR / Bettina Müller

Kommentar schreiben

Kommentare: 0