· 

KIND KAPUTT - Schwertschlucken

KIND KAPUTT
KIND KAPUTT

Die Nachfolgesingle zu „Geisel“. Posthardcore und deutschsprachiges, tiefgehendes Storytelling. Ein mutiger Drahtseilakt, der gelingt. Kurz: Für Freunde von Fjort, Heisskalt, Blackout Problems oder Thrice
Das Debütalbum „Zerfall“ der jungen Band aus Leipzig/Nürnberg erscheint am 22. März 2019 bei Uncle M Music.

Zerfall
Zerfall

Die Band Kind Kaputt stellt mit ihrem Debutalbum “Zerfall” ein Konzeptwerk, bestehend aus 12 Songs vor. Das Album schlägt in ein ähnliche Kerbe wie sie bereits Fjørt, Heisskalt und Van Holzen markierten, unterscheidet sich aber in vielen Punkten vom Sound dieser Bands. Neben den hymnenhaften Melodien, die sich sowohl im Gesang als auch auf den Gitarren durch das Album ziehen, sind es vor allem die Texte, die den eigenen Charakter der Platte unterstreichen.
Der Aufbau ist an die literarische Form eines Bildungsromans angelehnt und stellt die Entwicklung eines Protagonisten dar, welcher an der Schwelle zur Reife steht und darüber hinausgeht. Zwischen Genre-Bezeichnungen wie Alternative Rock, Post Hardcore oder Emo-Core oszillierend, gelingt es der Band, ihre ganz eigene Version dieser Klangästhetik zu formulieren. Die Musik wirkt dunkel, schwer und erschlagend: darunter Gefühle wie Wut, Depression und Verzweiflung aber auch Sehnsucht und Hoffnung. Wie der Weg des Protagonisten in den Texten, so verlaufen auch die Songs in unbeständigen Bahnen: zerberstende Ausbrüche der Verzweiflung, fragile Melodien und apathisch gesprochene Worte verschmelzen zu einem Gefühl und zu einer Ahnung davon, wie sich Existenz anfühlt, wenn man sie hinterfragt.

KIND KAPUTT – live 2019

23.03. Leipzig - Kulturlounge
09.05. Nürnberg - Luise The Cultfactory
10.05. Darmstadt - Oettinger Villa
12.05. Saarbrücken - Garage
15.05. Berlin - Cassiopeia
16.05. Hamburg - Astra Stube
17.05. Oldenburg - Umbaubar
18.05. Rostock - Peter Weiss Haus
19.05 Jena - Cafe Wagner
22.05. Frankfurt - Ponyhof
24.05. Köln - Stereo Wonderland
25.05. Algermissen - Gänserock Festival
26.05. Kassel - K19

Kommentar schreiben

Kommentare: 0