· 

CAPTAIN GIPS - erinnert an Willi Bredel

CAPTAIN GIPS - erinnert an Willi Bredel
CAPTAIN GIPS - erinnert an Willi Bredel

Der Song und das Video Willi Bredel von Captain Gips und der Berliner Künstlerin Ina Wudtke ist ein Monument für Willi Bredel.

"Willi Bredel" war ein Hamburger Metallarbeiter, Schriftsteller, Kommunist und Widerstandskämpfer.

Willi Bredel
Willi Bredel

Willi Bredel (1901-1964) war Metallarbeiter, Schriftsteller, Kommunist und Widerstandskämpfer, der im Karolinenviertel in Hamburg gelebt hat. Bredel kam über die Arbeiterkorrespondenzbewegung der 1920er Jahre zum Schreiben. Linke Zeitungen riefen damals Arbeiter*innen auf, Texte über ihre Wohn- und Arbeitsverhältnisse einzureichen. So schreibt Bredel eines seiner ersten Bücher über den Mietstreik in der Schanze und den Kampf gegen die Faschisten. Sein Buch Die Prüfung (1933), über seine Haft im KZ Hamburg Fuhlsbüttel, war das erste schriftliche Dokument aus einem Konzentrationslager überhaupt und machte Willi Bredel weltberühmt. Nach seiner Flucht in die USSR, kam er erst nach Kriegsende zurück nach Berlin Ost, wo er noch bis 1964 gelebt hat. Heute ist Willi Bredel jedoch in Vergessenheit geraten, es ist also an der Zeit seinen Namen wieder zu nennen und seinen Mut im Kampf gegen Faschismus zu würdigen.

Captain Gips Song Gängeviertel war der Auslöser, der Ina Wudtke, die lange im Karolinenviertel gewohnt hat, dazu veranlasste ihn zu fragen ob er an dem Monument für Willi Bredel mitarbeiten wolle. Zusammen schrieben sie die Lyrix, machten den Song mit Captains Beatbauer Ullinormal und drehten schließlich den Video an Originalschauplätzen wie der Kampnagelfabrik in der Willi Bredel u.a. als Dreher gearbeitet - und der Glashüttenstraße im Karolinenviertel, wo Willi Bredel gewohnt hatte.

Zugehörig zum Song & Video von Captain Gips, gibt es auch eine Ausstellung von Ina Wudtke in Hamburg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0