· 

SHORELINE - Hana

Credit Philipp Steinhoff
Credit Philipp Steinhoff

Die aus Münster stammenden SHORELINE melden sich heute mit der ersten Single ihres neuen Albums "Eat My Soul" zurück, ein Emo-Punkrock Kleinod zu werden, das die Lücke zwischen emotional aufgeladenen Punkrock Bands wie Tiny Moving Parts oder Spanish Love Songs sowie vom Indie geküssten Shoegazern wie Basement schließt.

Nachdem SHORELINE 2018 ihre Debut-EP "You used to be a safe place" als gesiebdruckte Vinyl-Auflage veröffentlichten, ging es bei ihnen Schlag auf Schlag: Touren mit Hot Water Music aber auch als Support von Adam Angst sowie von Great Collapse (dem Strike Anywhere Nebenprojekt). Eine selbstorganisierte 40-tägige Europatour. Dazu Auftritte bei vielen Festivals, darunter das Obenuse Fest, Uncle M Fest, uvm. Zwischendrin arbeitete das Quartett an seinem Debut-Album, das im Sommer 2019 erscheinen wird.

Eat my soul Bundle
Eat my soul Bundle

Das Gänsehaut-erzeugende Spoken Word Intro im Youtube Video wurde eingesprochen von Joe McMahon, seines Zeichens Frontmann der Band Smoke Or Fire und guter Freund der Band. Shoreline-Sänger und Songschreiber Hansol beschreibt die persönliche Note des Songs so: "Der Song „Hana“ handelt von der Situation, wenn man sich in komplizierten und dunkelen Momenten an Ratschläge von alten Freunden und Wegbegleitern erinnert. Für mich persönlich handelt das Lied über meine Schwester und wie sie, schon seitdem ich denken kann, mein Vorbild und Anker ist! "

Das neue SHORELINE Album "Eat My Soul" erscheint  am 12. Juli 2019 via Uncle M in drei verschiedenen Vinyl-Versionen, auf CD und digital.

Live:

18.05.Köln – Reason To Rock Festival
24.05. Hildesheim – Kulturfabrik Löseke
07.06. Hamburg – Booze Cruise Festival
11.06. Bochum – Trompete
13.07. Gladbeck – Maxus
18.07. München – Free And Easy Festival
27.07. Goldenstedt – Afdreiht Un Buten Festival
06.09. Saarbrücken – Devil´s Place
18.09. Oberhausen – Druckluft
19.09. Aachen – Wild Rover
20.09. Darmstadt – Oetinger Villa
21.09. Zwiesel – Jugendcafé
24.09. Würzburg – Cairo
25.09. Jena – Rosenkeller
26.09. Berlin – Schokoladen
27.09. Braunschweig – B58
28.09. Köln – Limes
05.10. Hamburg – Astra Stube
12.10. Münster – Sputnik Café

Kommentar schreiben

Kommentare: 0