· 

9 Monate "365 Female MCs": Neuer Teil online + Party im Berliner Klunkerkranich

365 Female MCs
365 Female MCs

Heute erscheint der bereits neunte Teil der Blogreihe "365 Female MCs" auf www.mona-lina.de. Seit November 2018 gibt es auf dem Blog Kurzportraits über Rapperinnen* aus der ganzen Welt. Immer am ersten Tag eines Monats erscheint ein neuer Blogbeitrag, insgesamt 273 Rapperinnen wurden bereits vorgestellt.

Die aktuelle Ausgabe featured neben Legenden wie Cora E. und Nicki Minaj und Underground-Acts wie Flohio, Ansen und Mimi zahlreiche in Deutschland kaum bekannte internationale Artists wie die Isländerin Cell7, die malaysische Rapperin Hunny Madu und die australische MC Mirrah. Die zugehörige Spotify-Playlist bietet allen Lesemuffeln eine Alternative, um dennoch genug Argumente zu finden, warum Female* Rap keine Randerscheinung ist.

Teil 9 stellt insgesamt 31 Rapperinnen* aus 19 Ländern und fünf Kontinenten vor: http://www.mona-lina.de/365-female-mcs-teil-9
Am Montag, 8. Juli wird die Philosophie der "365 Female MCs"-Aktion erstmalig aus dem Internet auf die Bühne gebracht: Ab 18 Uhr steigt im Klunkerkranich in Berlin Neukölln die erste "365 Female MCs"-Party, zu der ich euch herzlich einlade. Ein Abend lang gehört die DJ-Booth ausschließlich weiblichen DJ*s und ihren Female Rap-Sets.

Das Line-up:

Mona Lina
Cashmiri
DJ Wan.illa NICE

Infos zum Event:

Darüber hinaus wird Lina im Rahmen der Veranstaltungsreihe "undsonstso" am 4. Juli in Dresden zu Gast sein und unter anderem über "365 Female MCs" reden. Los geht es um 20 Uhr in den Universellen Werken Dresden.

Über "365 Female MCs":

Frauen* im HipHop - das gilt noch immer als etwas Exotisches. Dabei haben Frauen* die HipHop-Kultur von Beginn an maßgeblich mitgeprägt, auf und hinter der Bühne. Mit der Reihe "365 Female MCs" sollen die Rapperinnen* unter ihnen eingehend vorgestellt werden. Mit dabei sind echte Legenden wie MC Lyte, Lauryn Hill und Missy Elliott, Pionierinnen der Anfangstage wie Mansha Friedrich, Monie Love, Lisa M und La Pina und aktuelle Erfolgskünstlerinnen wie Little Simz, Cardi B und Mavi Phoenix. Aber auch noch unbekannte Underground-MCs finden Platz in der Liste: Ob Plaeikke aus Leipzig, Klassy aus Kalifornien, The Honey Farm aus Schottland oder Nineone aus China - die Reihe zeigt, dass es auf der ganzen Welt unfassbar krasse Female* MCs gibt. Nach meinem aktuellen Recherchestand sind es über 1.200 Rapperinnen*, die ich in Vorbereitung meines Blogformats gefunden habe. Fast täglich werden es mehr.
Die Reihe räumt zudem mit den gängigen Aussagen auf, es gebe ja kaum Frauen* im Rap oder "Frauenrap" sei gar ein eigenes Genre. "365 Female MCs" feiert die thematische, musikalische und stilistische Diversität, mit der sich Künstlerinnen* aus der ganzen Welt in die Booth begeben. Ich wünsche mir, dass die Aktion zeigt, dass Rapperinnen* keine seltenen Einhörner sind, sondern ein selbstverständlicher Teil der Szene, der auch entsprechend in Szenekontexten - also in den Medien sowie auf Festival- und Konzertbühnen - repräsentiert gehört.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0