· 

THEES UHLMANN veröffentlicht neue Single "Avicii" mit Musikvideo

THEES UHLMANN
THEES UHLMANN

Avicii und Thees Uhlmann - zwei Künstler, die auf den ersten Blick nicht das Geringste miteinander zu tun haben. Auf der zweiten Single aus "Junkies und Scientologen" bringt Thees Uhlmann bewegend zusammen, was erst auf den zweiten Blick zusammenpasst - und plötzlich Sinn macht.

Es ist vielleicht das eindrucksvollste Stück auf "Junkies Und Scientologen". Thees Uhlmanns musikgewordenes Zwiegespräch mit dem 2018 verstorbenen schwedischen Produzenten und Elektro-DJ AVICII.
Wie viel Wärme, Wahrhaftigkeit, aber auch Schmerz in einen Up-Tempo-Popsong passen, hier bekommt man eine Ahnung davon. Der Text zu "Avicii" lässt einmal mehr teilhaben an der Offenheit von Uhlmanns Blick auf die Welt.
Der ist tröstlich und fatalistisch gleichermaßen – und endet hier im Refrain auf den kongenialen Slogan „Elektronische Musik kann man sich so selten schön trinken“.

Im dazugehörigen Musikvideo von Andreas Hornoff und Ingo Pertramer macht Thees Uhlmann diesen Horizont noch größer: er präsentiert persönliche Memorabilia aus verschiedenen Jahrzehnten und von verschiedenster Herkunft, zeigt, was ihn geprägt hat und stolz macht, wofür er dankbar ist. Tausend kleine Geschichten stecken in all diesen Gegenständen, die sich nicht mehr voneinander unterscheiden könnten - So wird schnell klar, wie tief sein Mitgefühl für die tragische Geschichte von Tim Bergling aka Avicii ist.

"Avicii" ist nach "Fünf Jahre nicht gesungen" der zweite Vorbote auf das dritte Thees Uhlmann Solo-Album "Junkies und Scientologen", das am 20.09.2019 bei Grand Hotel van Cleef erscheint.
Das dritte Thees Uhlmann Album erscheint, neben der Standard-Ausführugen auf Doppel-LP und CD, auch als Limited LP/CD-Box Set mit insgesamt 11 Tonträgern: neben dem Album als Doppelvinyl und CD enthält die Box das Bonus-Album "Gold" mit acht deutschsprachigen, noch geheimen, Cover-Versionen auf LP und CD, einen Thees Uhlmann Plastiskop-Bildbetrachter, eine Thees Uhlmann-Soundbox mit 16 Audiosnippets, einen signierten Fotoprint sowie einer "Grüße aus Hemmoor!"-Postkarte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0