· 

The Hellfreaks - Red Sky

The Hellfreaks
The Hellfreaks

Im Januar 2020 erscheint das vierte Album namens “God On The Run” der Budapester Punk Rock Band The Hellfreaks.

Die Band hat gut zwei Jahre an den Songs gewerkelt und sich damit einen lang ersehnten Traum verwirklicht, mit Producern aus der USA zusammen zu arbeiten. Für die perfekte Würzung der Songs hat sich die Band für Pre-Production Paul Miner (New Found Glory, Atreyu, Death By Stereo), für die Post Production Evan Rodaniche (Escape The Faith, Powerman 5000, Lacey Sturm) und für das Mastering Tom Waltz an Bord geholt. 'Red Sky' ist die zweite Single vom kommenden Album, welches nicht nur ein Musikvideo mit sich bringt, sondern zugleich den Startschuss vom Album Presale God On The Run bedeutet.

So äußert sich die Band über den Song: “Schmerz kann unser Freund sein. Wenn es keinen Schmerz gibt, tun wir nichts. Wir sitzen nur da und starren tatenlos die Wand an. Wenn etwas ein wenig schmerzt, kommen wir damit klar -und diesen Schmerz kann man sogar in kleinen Portionen still und unbemerkt steigern. Aber wenn es dann unmenschlich wird, wenn wir gequält werden, nicht zu 75%, sondern zu 100 Prozent, ist es nicht mehr länger auszuhalten. Der Lebensinstinkt schaltet sich ein, noch ein letztes Mal, egal was es Dich kostet und dieser Instinkt ist so mächtig, dass es alles zerstören könnte, was sich in seinen Weg stellt. Genau so funktionieren wir auf individuellen sowie gesellschaftlichen Level und genau das ist die Grenzsituation welche eine Revolution auslösen kann und welche es schafft Berge zu versetzen. Hinter all dem steckt der immenser Schmerz, der so nützlich ist, fast schon ein Freund, der kommt und dich rettet. Lass weh tun, was weh tun muss. Versuch es nicht zu unterdrücken, lass es an die Oberfläche kommen & zügel nicht deinen Schmerz, denn genau das ist es, was wahre Veränderung bringen kann!

Die Verwandlung der Sängerin Shakey Sue zum “Tribal-Alien-Wesen” hat gut 4 Stunden gedauert und wurde durch verschiedene Symbole von etlichen zerstörten und ausgestorben Kulturen und Völker auf ihren Körper verfeinert: Zeichen der Wikingerkultur, Azteken Symbole, skandinavische Runen, buddhistische Zeichen, Bemalungen afrikanischer Stämme etc.
Die Zirkus-Szene ist ein Aufschrei gegen Wildtierhaltung zur Unterhaltung der Menschen. Die Szenerie selbst und der böse Dompteur wurde von der international erfolgreichen Artistengruppe Freak Fusion Cabaret gestellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0