· 

The Metafiction Cabaret - Premiere von einmaliger Punk-Operette

Utopia Ltd
Utopia Ltd

Die Operette wird ins 21. Jahrhundert katapultiert. Punk trifft auf Operette, wilder Schlagzeugbeat auf Sopran und Bariton und der Chor ruft zur Revolution auf. Fertig ist die explosive Mischung. Ein aberwitziger Reigen um Macht, Einfluss und Utopien nimmt seinen Lauf.
In Zusammenarbeit mit dem Schloßplatztheater Köpenick bearbeitet The Metafiction Cabaret Gilbert&Sullivans „Utopia Ltd.“ Sullivans Partitur enthält viel musikalisch dichtes Grundmaterial -
The Metafiction Cabaret eignen sich diese Musik an und geben ihr den ganz eigenen Stil.

Die vierköpfige Band, deren Slogan "Punk küsst Zirkuspferd" lautet, sind mit ihrer ausufernd theatralischen Art zu performen wie geschaffen für die Zusammenarbeit an der Entwicklung eines modernen Musiktheaters zwischen Punk und Operette, zwischen Klub- und Theaterbühne. Für die Inszenierung schlüpfen die Bandmitglieder genauso in Rollen wie die zwei OpernsängerInnen und der Chor.
Im Anschluss an die Vorstellungen veröffentlicht The Metafiction Cabaret ausgewählte Songs der Operette auf CD.

Utopia Ltd - Ein zum mitdenken anregendes Spektakel über den Fortschritt.

Schon das noch unberührte Utopia, erdacht und geschaffen von den weisen Beratern, ist nicht frei von Makel. Zwar glaubt man sich zuerst im Paradies, doch bald erscheinen Risse in der Fassade. Diese absurde Diktatur basiert auf Manipulation, Erpressung und Bestechung und hat noch etwas viel schlimmeres hervorgebracht: ein naives Volk.
Die Bürger Utopias lieben ihren Stillstand, nehmen aber ebenso begeistert die Ideen der Königstochter auf und importieren die Veränderungen aus der Realität: Digitalisierung, Globalisierung, Migration, das moderne Finanzwesen und den Klimawandel.
Der Erfolg ist durchschlagend: alles wendet sich auf utopische Weise zum Besten, die Veränderungen enden in realexistierenden Utopien, das Herrschaftssystem transformiert sich, allen geht es wunderbar. Hier werden tatsächlich mögliche Utopien unserer Zeit durchgespielt.
Nur die Berater, die Pessimisten, sehen sich ihrer Macht beraubt – so bringen sie den Zweifel unters Volk. Dadurch sind die Utopien nicht länger überlebensfähig; mit dem Zweifel, dem Für und Wider, ist nun Realität in die Utopie eingeführt und letztere liegt dadurch in Schutt und Asche. Den Beratern bleibt nichts anderes übrig, als ihr Heimatland zu verlassen und zu versuchen, die Utopie nun in der Realität einzuführen.

Veranstaltung:

Premiere: 13.11.2019, 19h
Reinbeckhallen, Berlin-Schöneweide.
Weitere Vorstellungen, je 19h:
14.-17.11.2019
21.-24.11.2019
Kartenvorverkauf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0