· 

Neues THE GUILT Album "NEW KNIFES"

Foto. David Möller
Foto. David Möller

THE GUILT verteidigen mit ihrem zweiten Album die Hochburg des High-Energy Elektro-Punkrock.


“I wasn’t born a lady, I was born to make new knives”


Emma (vocals, sounds, knives) und Tobias (vocals, sounds, guitar) sind seit 2012 das Duo, dass dafür zuständig ist die Leute mit ihrer Musik in Bewegung zu setzen.

Zurzeit leben die zwei in Malmö in Schweden und bekommen den Großteil ihrer Inspiration aus der Live Szene in Europa.
Nur wenn die Leute sich bewegen, weißt du, dass du einen guten Song geschrieben hast. Das Publikum muss raus aus ihrer Komfortzone bewegt werden und das ist nicht immer so einfach. Wir nutzen dafür unseren Schweiß, das Gesicht, den Schritt, schlechten Geschmack und echten Schmerz“.
Das neue Album verspricht einfacher, tanzbarer und eigenartiger zu sein. Wenn man sich die Songtitel anschaut scheint das Duo noch wütender zu sein als zuvor. Titel wie „Enemy“, „Nobody Likes You“, „I Have No Invitation“ und „New Knifes“ – spiegeln wieder, dass THE GUILT älter und härter geworden sind?! Dies sind Songs übers Messer machen, einen Job zu haben, Pilzinfektion und Rache. Das zweite Album wurde mit einem fragwürdigen Sinn für Humor, sowohl textlich als auch musikalisch, kreiert.
Dieses Stück Musik wird die träge Stimmung durchbrechen und einen ausflippen lassen, ganz bequem von zu Hause aus mit der eigenen Anlage, während du dein Parkticket mit deinem Handy bezahlst oder wenn du mal wieder nachhaltig angebaute Avocados isst. Oder es erhält die Bosheit aufrecht, wenn du wieder spät in deinem Scheißjob arbeitest oder gar keinen Job hast, weil du einfach nur tanzen willst. „NEW KNIFES“ trifft auf alles zu. Es repräsentiert den Konflikt zwischen dem privilgierten Leben und dem verrückt werden.

„Mit dieser Band lag der Schwerpunkt immer daran live alles geben zu können. Das ist einer Hauptgründe warum es so lange dauert Songs zu schreiben und zu produzieren. Wir bevorzugen es zu tanzen.“

Zudem haben THE GUILT es 2019 es geschafft auf dem Soundtrack zum Videospiel „Wolfenstein: Youngblood“ zu erscheinen. Zusammen mit dem US-Produzenten Tom Salta haben sie ein Cover zum Joy Division Song „A means to an end“ aufgenommen, welcher im Abspann vom Spiel zu zu hören ist.

Es ist uns eine Ehre und sind fasziniert und verängstigt zugleich eingeladen worden zu sein Musik in diesem Bereich zu machen. Das war definitiv außerhalb unserer Komfortzone und hat uns eine Menge Spaß gemacht.“

„NEW KNFIES“ wurde im Studio Sickan von Joakim Lindberg in Malmö gemixt, er ist dafür bekannt einen frischen und trotzdem rauen Sound zu zaubern. Das passt gut zu den neuen Songs, denn die Idee war es einen Sound zu kreieren, bei dem der Schwerpunkt auf klaren Melodien und druckvollem Bass liegt. Es ist so einfach und bietet dabei das Getanze und Geschreie, das du in deinem Leben brauchst.

Live:

27.03.2020 GER-Lübeck, Treibsand
28.03.2020 GER-Hamburg, Molotow
07.04.2020 GER-Köln, Sonic Ballroom
09.04.2020 GER-Wilhelmshaven, Kling Klang
11.04.2020 GER-Karlsruhe, Alte Hackerei
12.04.2020 B-Diest, God Is Noise Festival
more dates coming soon!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0