· 

Mal Élevé & Niko veröffentlichen ersten Song zum gemeinsamen Kino-Dokumentarfilm „Gegen den Strom – Abgetaucht in Venezuela“

Im Rahmen ihres gemeinsamen Kino-Dokumentarfilms „Gegen den Strom – Abgetaucht in Venezuela“ veröffentlichen Mal Élevé und Niko aka Thomas Walter heute den ersten Song „Du bist nicht allein“ (VÖ: 16.10.) ihrer kommenden „Générations sans frontières“ EP (VÖ: 30.10.).

Der Film thematisiert die Geschichte des vermeintlich „linksradikalen Terroristen“ Thomas Walter und seine Flucht vor den deutschen Ermittlungsbehörden. Nach 25 Jahren im Untergrund taucht dieser im Exil in Venezuela wieder auf und beginnt die Arbeit an einem beispiellosen transatlantischen Musikprojekt mit Mal Élevé, welches auch im Fokus der Dokumentation steht. Über das Internet schicken sie sich monatelang Songskizzen und Texte zu; über Tausende von Kilometern eint sie die Musik als Ausdruck ihres politischen Standpunktes und der unersättliche Drang zur Veränderung. Während der Dreharbeiten reist Mal Élevé dann auch nach Venezuela, um vor Ort das gemeinsame Musikprojekt fertigzustellen. Die dortige Lage, die geprägt ist von Versorgungsknappheit, Stromausfällen, Lebensmittelengpässen und vor allem auch der aufgeheizten politischen Lage erschwert die Schaffungsprozesse, schweißt die beiden aber auch enger zusammen – „internationale Solidarität“ ist nämlich nicht nur eine linke Parole, sondern unabdingliche Grundlage für das Vereinen von sozialen und politischen Kämpfen auf der ganzen Welt. Musikalisch trifft Mal Élevés Mosaik aus Hip Hop, Reggae und Ska auf Nikos Sound, der an große politische Liedermacher wie Hannes Wader oder Konstantin Wecker erinnert. Auf sechs Songs erzählen die Aktivisten von Freiheit, von Flucht und von linken Utopien.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0