· 

She danced slowly - Fuck Me, I'm Weird and Alone

Oskar Brozek hat einen neuen Meilenstein für sich selbst gesetzt. In dem einsamen Jahr sah er sich berufen, noch tiefer in sich und seine Musik einzusteigen und in dieser sein Leben zu reflektieren. Da er sehr unter Angststörungen etc. leidet, fiel es ihm schwer, sich voll und ganz in der Musik auszudrücken. "FUCK ME, I'M WEIRD AND ALONE" ist nun der erste Song, der sich wie ein neues frisches Kapitel für ihn und das Projekt "She danced slowly" anfühlt.

Mit Zeilen wie "15 years and still a Punk, I'm 26, broke and forgotten" wollte er das Kind in ihn bestätigen, denn auch trotz der vielen Einschränkungen führt er ein Leben, wie es sich sein elfjähriges Ich gewünscht hätte.
Aufgenommen ist der Song, wie auch alle anderen She danced slowly-Songs im Homestudio und vermischt verschiedene Indie-, Lofi-, Punk- und experimentelle  Einflüsse.
Heute erscheint die Single auf allen Online Streaming Diensten und auf bandcamp.

She Danced Slowly Bio:

DIY vom Schlafzimmer-Studio bis zur Show, kleidet sich Kopf der Band "Oskar Brozek" mit seiner Live Band Alex Petratos & Jakob Kaszmarek, bereits mit über 170 Shows überall und irgendwo, mit Künstler wie Blond, Rat Boy, Martha, Rob Lynch etc. in sein Hemd.
Mixturen von Punk bis Indie, schmelzen das Eis nach über vier Jahren Stimmbändersport nun zum Lo-Fi Salat.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen