· 

MOSCOW DEATH BRIGADE: T-shirt-Soliaktion für Sea-Watch

MOSCOW DEATH BRIGADE - die Skimasken-tragende Techno/Rap/Punk-Crew aus Russland, schließt sich mit dem französischen Graffiti-Veteranen POCH und dem deutschen antifaschistischen Musiklabel Fire and Flames zusammen, um ein Kollabo-T-Shirt zur Unterstützung von Sea-Watch zu veröffentlichen - einer gemeinnützigen Initiative, die im Mittelmeer operiert, Schiffe zur Rettung von Flüchtlingen betreibt und legal für Menschenrechte kämpft. Sea-Watch rettet seit vielen Jahren das Leben von tausenden von Menschen.

Für dieses T-Shirt malte POCH den Namen von Moscow Death Brigade und ihr originelles Maskottchen - ein Skimaske tragendes, Bolzenschneider schwingendes Krokodil, begleitet von dem Slogan "No One Is Illegal". Die T-Shirts mit dem Foto des Graffiti-Pieces werden von Fire and Flames Music vertrieben - einem in Kiel ansässigen linken Musiklabel und Bekleidungsmarke.
 
Der gesamte Gewinn aus dem Verkauf geht an Sea-Watch.

Soli T-Shirt Shop Link:

POCH ist ein Graffiti-Writer aus Frankreich, der seit vielen Jahren seinen Namen auf die Wände und Züge rund um den Planeten schreibt. Er ist in der internationalen Graffiti- und Streetart-Community für seinen unverwechselbaren und wiedererkennbaren Stil bekannt. Er ist auch dafür bekannt, dass er die Punk-Szene unterstützt und Designs für Bands aus der ganzen Welt anfertigt.
 
FIRE AND FLAMES MUSIC ist ein Plattenlabel/Bekleidungsmarke aus Kiel, Deutschland, bekannt für seine Unterstützung der progressiven Musikszene und positiven Aktivismus. Im Laufe der Jahre veröffentlichte Fire and Flames hunderte von Platten von Punk-, Hardcore- und Hip-Hop-Bands aus verschiedenen Ländern und nahm an vielen internationalen Solikampagnen teil.
 
MOSCOW DEATH BRIGADE ist eine Techno/Rap/Punk-Band aus Russland, die "Circle Pit Hip-Hop" spielt: eine einzigartige und aggressive Mischung aus elektronischer Musik, Hardcore-Punk und Rap, durchdrungen von Graffiti und Straßenkultur und gewürzt mit einer positiven sozialen Botschaft gegen Krieg, Rassismus und andere Arten von Diskriminierung. Ursprünglich als DIY-Crew gegründet, hat MDB seine Wurzeln in der russischen progressiven sozialen Bewegung und der Graffiti-Underground-Szene. In den letzten zwei Jahren hat die Band tausende von Euro für verschiedene Wohltätigkeitszwecke gesammelt, wie z.B. für die Stiftung "Sisters" in Russland und "Women in Exile" in Deutschland.
2018 und 2019 spielte MDB mehr als 80 europäische Shows, von denen mehr als die Hälfte ausverkauft waren, darunter Sold-Outs in Berlin, Paris, Rom und London.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen