· 

LYGO servieren "Warmes Bier & kalter Kaffee"

Copyright by Sebastian Igel
Copyright by Sebastian Igel

Mit "Warmes Bier & kalter Kaffee" serviert das Punkrock-Trio den dritten und letzten Vorboten, bevor in zwei Wochen ihr neues Album "Lygophobie" erscheint. Ein Song zwischen Melancholie und Singalong-Hymne, der das Loslassen von Selbstzweifeln thematisiert.

Das Gefühl, das LYGO in den ersten Zeilen von "Warmes Bier & kalter Kaffee" beschreiben,  hat mutmaßlich jede Person schon einmal durchlebt ("Für gewöhnlich / Bin ich mir selbst der größte Klotz am Bein / Würde ich am liebsten jemand anders sein"). Aber wie gut und wichtig, dass diese Zweifel an einem Schier endlosen Sommertag mit Blick von einem Hausdach belanglos und so winzig werden können, wie die Menschen, die unten auf der Straße entlanglaufen ("Aber heute schwebe ich / Als wär der Klotz ganz einfach abgefallen / Und ich treibe nach oben / Wie ein auf den Kopf gestellter Wasserfall"). Das daszugehörige Musikvideo ist in Anlehnung an das Cover ihres neuen Albums "Lygophobie" enstanden und zeigt verschiedene Bilder der Orte, die das Artwork zieren.


LYGO werden noch dieses Jahr zwei Konzerte spielen. Weitere Shows zum neuen Album sind für 2022 geplant.
 
LYGO - Live 2021
30.10. - Köln, Artheater ("Lygphobie"-Release Show)
27.11. - Hannover, Bei Chéz Heinz (Otterfest)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen