· 

Swallow's Rose: Live For Today feat. Jason DeVore (Authority Zero)

Die Diagnose Multiple Sklerose traf Dominik letztes Jahr wie ein Schlag ins Gesicht, doch für den Swallow’s Rose Frontmann gab es nur einen Weg, damit umzugehen: Flucht nach vorne und jeden Tag so leben, als wäre er der Letzte – wie die Punkhymne Live For Today eindrucksvoll beweist. Denn: We cannot live forever … so we live for today! Mach das Beste daraus! Lass nichts ungesagt! Schätze das, was du hast! Und verdammt noch mal, genieße das Leben, solange du kannst! Bei steht den Bayern niemand Geringeres als Jason DeVore von Authority Zero zur Seite.

Mit dem dazugehörigen Video untermauern Swallow’s Rose die Botschaft des Songs noch einmal nachdrucksvoll! Der Plot: Ein junges Paar trennt sich im Streit, doch dann bekommt der männliche Protagonist eine schwerwiegende Nachricht …
Damit wirft das Quintett aus dem Bayrischen Wald eine wichtige Frage auf, die wir uns alle viel öfter stellen sollten: Wollen wir mit unseren Liebsten wirklich im Streit auseinandergehen? Ohne zu wissen, ob die unbedachten Worte, die uns im Eifer des Gefechts vielleicht rausgerutscht sind, die Letzte waren, die wir mit einer Person gesprochen haben? So düster und unbequem diese Vorstellung auch sein mag, so gern man sie auch verdrängen möchte – sie ist für unzählige Menschen tagtägliche Realität und wenn man ganz ehrlich ist, kann man sich einfach nicht sicher sein, ob sie nicht auch für einen selbst früher oder später Wirklichkeit wird.


Mit der Signalfarbe Rot, die sich durch das ganze düstere Video zieht, deuten Swallow’s Rose bereits mit Live For Today an, wo die Reise mit ihrem Debütnachfolger Downfall hingeht: Dorthin, wo es streckenweise richtig wehtut, um kathartisch aus den Trümmern der eigenen Selbstreflexion gestärkt und mutig aufzustehen. Der Drehort des Videos könnte deshalb kaum passender sein: ihr Stammlokal Rote Res in Bodenmais. Im verlassenen Bereich über dem Lokal können sich Sprayer*innen unverblümt austoben – auch die beiden Hauptdarsteller*innen des Videos Theresa und Janik haben sich dort mit ihren Kunstwerken bereits verewigt. Es war also nur logisch, dass sie dies auch in Live For Today tun.

Der Debütnachfolger Downfall erscheint am 8. April 2022 via SBÄM Records.

Was sich auf ihrem Debüt bereits streckenweise andeutete, verfestigt sich auf dem Nachfolger „Downfall“ zum allumfassenden Thema: Manchmal ist das Leben einfach scheiße. Manchmal passieren Dinge, mit denen man niemals gerechnet hätte. Manchmal geht es einfach den Bach runter und es gibt nichts, was man dagegen tun kann – Moment, wirklich nichts? Das stimmt so nicht ganz. Swallow’s Rose machen es vor und schwimmen tapfer stromaufwärts. Dabei wird aus jedem Rückschlag neue Motivation geschöpft, an jedem düsteren Horizont der Silberstreif gesucht und vor allem eine bedeutsame Botschaft vermittelt: Man weiß nie, wann es tatsächlich vorbei sein könnte – also: It’s now or never! Mach das Beste draus! Lass nichts ungesagt! Schätz das, was du hast!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen