· 

TALCO - neue Video-Single "Ames"

Die Video-Single "Ames" aus der neuen TALCO EP "Insert Coin", die am 29. April bei HFMN Crew/Cargo erscheint.
Ames setzt sich als antifaschistisches Tribut der 90er in beeindruckender Weise mit neofaschistischen Ideen in der metaphysischen Stadt Ames auseinander.

Sänger Dema:

"To talk about the topic of neo-fascism trying not to fall into pure rhetoric, the idea came up to play with the metaphor of the deception of the Ames room perspective, where some people on the trapezoid side of the room seem bigger. We've thought of expanding the illusion of perspective from a visual fact (small people looking dangerously big), to a mental one (it's our lack of empathy for others that fuels the dwarfs' hatred by making them look giant).
Hence a passage about the history of our country that has used the neofascist movements as watchdogs during the "strategy of tension“, recycling them more and more times through parties that never shed their filthy fascist origins, and a left inert that does not notice anything in the dangerous background of a cowardly and ignorant populism of people who feed these movements with their hatred and then wash their hands."


Die neue EP INSERT COIN ist der Kick-Off der Trilogie nach LOCKTOWN und TALCO MASKERADE. Sie verbindet die beide Welten (die akustische und elektrische) durch das Bild des Freaks und verwebt sie kunstvoll miteinander. Der Freak ist auf dem Artwork der neuen EP zu finden und gleichzeitig ist ihm ein ganzer Song auf dem LOCKTOWN Release gewidmet.


Fünf Kapitel zeigen die Reise und Entwicklung des Freaks, der als Persona des Künstlers und der kreativen Kraft des Künstlers zu verstehen ist, die sich mit der Gesellschaft und ihren Konventionen reiben. Herausgedrängt aus der eigenen Komfortzone, in der er sich zugleich eingesperrt fühlt, findet er sich in einer metaphorischen Welt voller stumpfer Wiederholungen, die auf entleerten Protagonisten aufbauen. Diese Zirkularität entleert seine Kunst als Mittel zum Zweck der stumpfen Unterhaltung. Parallel geht es um das Konzept der erodierten Freiheit im Spannungsfeld von Verschwörungstheoretikern einerseits und andererseits Menschen die nichts in Frage stellen und thematisiert die heutige Entwicklung des sozialen Diskurses wie sich Ideen und Ideologien entwickeln. Zuletzt wird ein kleiner Exkurs durch die italienische Geschichte unternommen, in der die stetige Wiederholung und Wiedergeburt neofaschistischer Bewegungen vor dem Hintergrund der fehlenden Wahrnehmung von linken Gegenbewegungen die Gefahr ausblendet, die für die Gesellschaft unter dem Deckmantel von Populismus, Hass und Spaltung gedeihen lässt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen