· 

Jawa mit Kritik an der Massentierhaltung im neuen Video "Produkt"

Als Bassist Kiki Kabel und Schlagzeuger Skinny zusammen bei „Die  Skeptiker“ spielten, begannen sie eine musikalische Idee zu entwickeln:  Rockmusik ohne Gitarre zu spielen. Warum immer im sich wiederholenden Punk-Gewand alles quadratisch servieren? Warum nicht Progressive Punk mit vielen Ideen?

Jetzt geht's um die Wurst!

Als Bassist Kiki Kabel und Schlagzeuger Skinny zusammen bei „Die  Skeptiker“ spielten, begannen sie eine musikalische Idee zu entwickeln:  Rockmusik ohne Gitarre zu spielen. Warum immer im sich wiederholenden Punk-Gewand alles quadratisch servieren? Warum nicht Progressive Punk mit vielen Ideen? Gerade als Kiki „Die Skeptiker“ verließ, um bei „The Adicts“ einzusteigen, wollten beide weiterhin auch musikalisch verbunden bleiben. Eine neue Band musste her! Zusammen mit Phil von „Fightball“  verwirklichen sie es, deutsche Texte anders, mitunter an der Grenze zur  phonetischen Poesie, darzustellen. Ihren eigenen Weg wollen sie gehen und ohne Kompromisse Ideen durchsetzen. In Manon fanden sie die ideale Weggefährtin an den Tasten, die auch den grafischen Output beisteuert.

Das Ergebnis kann man jetzt auf der neuen EP “Produkt” (27.05.) hören. Nachdem “Der Revoluzzer” (Dez 2021) als Propagandaheft im Stile der 20er erschienen ist, gibt es auch bei “Produkt” keine klassische CD, sondern eine Stoffwurst als Schlüsselanhänger samt QR-Code mit der Musik. Wenn das mal nicht nach Kreativität schreit.

Der Titeltrack der EP “Produkt” beschäftigt sich mit der Massentierhaltung und dem maßlosen Fleischkonsum. Weniger Zeigefinger  denn mehr ungeschönte Realität. Es geht um den grotesken Umgang mit  Tieren und das Ignorieren der Folgen für alle Beteiligten. Und so schließt der Song mit dem Worten “Leben bleibt Ware Wenn du keinen Wert dafür hast”.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen