· 

RANCID - Europa-Tour

Die legendären Punkrocker RANCID aus der East Bay haben heute angekündigt, dass sie im Juni nächsten Jahres für eine Reihe von Festival- und Headline-Shows nach Europa und Großbritannien zurückkehren werden.

Die Tour beginnt am 2. Juni in Rimini, Italien, wo sich die Band auf dem Slam Dunk Fest sehen lässt, gefolgt von Shows in Slowenien, Österreich, Polen, Skandinavien, Deutschland, Spanien, Belgien, Großbritannien, den Niederlanden und der Tschechischen Republik. 

Die vollständige Liste der für uns relevanten Termine liest sich wie folgt:

04.06. Linz (AT) - SBÄM Fest
12.06. Berlin - Columbiahalle
13.06. Wiesbaden - Schlachthof
23.06. Ysselsteyn (NL) - Jera On Air
24.06. Münster - Vainstream Rockfest

Als Support im Rahmen der Headline-Shows sind THE BRONX und ihre Labelkollegen GRADE 2 an Bord!

Der Ticketverkauf beginnt am Freitag, den 16. Dezember um 10:00 Uhr über <<https://www.rancidrancid.com/tour>>



Über RANCID:

Die aus dem Arbeitersumpf von Berkeley, Kalifornien, stammende Band RANCID ist schon seit über einem Vierteljahrhundert eine lebendige Punkrockband. 1991, nach dem Ende ihrer geliebten und immer noch einflussreichen ersten Band Operation Ivy, beschlossen die Gründungsmitglieder Tim Armstrong (Gesang, Gitarre) und Matt Freeman (Bass, Gesang), das Unmögliche zu tun und eine noch bessere Band zu gründen. So entstand RANCID.

Die Band unterschrieb bei Epitaph Records und veröffentlichte 1993 ihr erstes, selbstbetiteltes Album. Kurz darauf stieß Lars Frederiksen (Gesang, Gitarre) zur Band. Das Ergebnis war "Let's Go“, das 1994 erschien.

1995 veröffentlichten RANCID ihren Platin-Klassiker "...And Out Come The Wolves“, worauf drei Jahre später das noch ehrgeizigere "Life Won't Wait“ folgte. Im Jahr 2000 brachten sie ein weiteres Album mit dem Titel "Rancid“ heraus. Einfach um zu sehen, ob ihnen irgendjemand Beachtung schenkte. Nach "Indestructible" im Jahr 2003 stieß Branden Steineckert (Schlagzeug) zur Band und gehört seither fest zum Line-up des Quartetts. In Folge veröffentlichten sie die Alben "Let The Dominos Fall" (2009), "Honor Is All We Know" (2014) und "Trouble Maker" (2017).

Dabei sind RANCID stets unabhängig geblieben und haben nie ihre Loyalität zur Punk-Community oder zueinander verloren. Ihre Musik setzt sich mit politischen und sozialen Themen auseinander, während sie persönliche Geschichten von Liebe, Verlust und Herzschmerz mit Haltung ausbalancieren. RANCID repräsentieren eine offene Gemeinschaft, in der jeder dazugehören kann. Indem sie die Traditionen und den Geist stilprägender Punkrock-Bands vor ihnen aufgreifen und gekonnt weiterführen, wurden Rancid selbst zu einer Legende und inspirieren seither Punkbands, die nach ihnen gekommen sind.

Sie sind die lebende Verkörperung des East Bay Punk. Und wenn ihr das alles noch nicht wisst - ihr spielt ihre Musik wohl nicht laut genug! Wir sehen uns im Pit.


Get in touch


Newsletter


Homepage durchsuchen




Homepage übersetzen