Artikel mit dem Tag "fanzines"



Reviews · 25. Januar 2020
OX #147 148 DIN-A-4-Seiten; € 5,90.- + CD OX-Fanzine, Postfach 110420, 42664 Solingen www.ox-fanzine.de Kalle Stille skizziert Konzertgänger*innen und kategorisiert diese nach Kräfte/Fähigkeiten, wer sind ihre natürlichen Feinde und wie hoch ist der Nervfaktor. Angelehnt an das klassische Quartett ist auch die mittlerweile sechste Runde eine bissige soziologische Milieustudie und die aufkeimende Frage: Wozu gehörst du?

Reviews · 03. Januar 2020
PUNKROCK DIARY Vol. 6 Maks Keßler 72 DIN-A-5-Seiten; € 2,00.- www.rilrec.de Maks ist wieder unterwegs und scheint befreit von der Geißel der aufreibenden Selbstständigkeit. Als eingetragener Student rechnet er Aufwandsentschädigungen subkultureller Besuche mit dem Erlös seines Studierendenticket für den ÖPNV gegen.

Reviews · 22. Dezember 2019
TRUST #199 68 DIN-A-4 Seiten; €3,00.- Trust Verlag, Dolf Hermannstädter, Postfach 110762, 28087 Bremen https://trust-zine.de/ Dolf zitiert Edward Snowden, sich selbst und schüttelt verwundert den Kopf ob der Dummheit und Ignoranz der Bundesregierung zum Thema Klimawandel und Tempolimit. Im Verlauf gibt es erstaunlich viele Kolumnen. Jan zeigt sich wieder als ein akribischer Nerd, der immer auf der Suche nach Ursprünglichkeit und Herkunft ist, was Konzertorte - die für ihn als Heilige...

Reviews · 18. Dezember 2019
Okapi Riot #5 + 28-seitigem Zusatz-Zine 40 DIN-A-5-Seiten; € 3,00.- https://okapiriot.bigcartel.com/ "Es ist grau, mir ist kalt, es läuft URIAH HEEP!" Bianca steckt in der Herbst-/Winterdepression, ist müde und gelähmt und ist voller Selbstzweifel. Und bekommt doch nach mehren Runden "kitschigem Metal" die Kurve und lässt sich die Energie nicht rauben, damit Sexisten, Rassisten, homophobe Personen denken, "es wäre okay, ein Arschloch zu sein".

Reviews · 18. Dezember 2019
DRACHENMÄDCHEN #13 104 DIN-A-5-Seiten (quer); €5,00.- (inklusive Porto) Drachenmädchen Magazin, Postfach 103308, 44033 Dortmund http://myruin.de Das Drachenmädchen steigt nach 10 Jahren wie Phönix aus der Asche und überzeugt in gewohnter Art mit Kurzgeschichten und kurzen Interviews mit Partnern, die mensch so nicht auf den Schirm hatte. Bernd Bombe erinnert sich an Anekdoten und Erlebnissen mit P. Trash, der am 16.01.2018 an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls gestorben war.

Reviews · 17. Dezember 2019
PLASTIC BOMB #109 48 DIN-A-4-Seiten; € 3,50.- Plastic Bomb, Heckenstr. 35, 47058 Duisburg https://www.plastic-bomb.eu/wordpress/ Ronja und Co springen ins kalte Wasser und "bieten euch den Service an, eure Plattensammlung für euch zu verjubeln". Sven ist genervt von Raucher*innen und empfindet Rauchen als Körperverletzung, während Basti Bäume (vornehmlich Eichen) pflanzen möchte auf einer Flache so groß wie die Schweiz, um den Klimawandel aufzuhalten.

Reviews · 09. Dezember 2019
Der kosmische Penis #102 84 DIN-A-5 Seiten; €2,60.- Int. PENIS-Verlag, Gerald J. Günther, Am Steinbruch 20, 97490 Poppenhausen kosmischerpenis@freenet.de Henne von RAWSIDE hat seine Drogensucht überwunden und berichtet im Interview, das Wolfram Hanke auch schon im OX platziert hatte. über Gott und die Welt, Knast und Strafen, Vater- und Sohnverhältnis.

Reviews · 13. November 2019
ROMP #46 40 DIN-A-4 Seiten; €2,50.- Romp Zine, Steinenstrasse 17, 6004 Luzern, Schweiz http://www.romp.ch/ Der Herausgeber zeigt sich in der Kolumne lebensmüde und neigt am Ende gar zu Tiraden gegen die gesamte Menschheit. Wie grumpy ist das denn?! Den Kampf gegen Windmühlen nehmen auch weiterhin die Anwohner*innen aus der Steinenstraße auf, um gegen die Gentrifizierung vorzugehen.

Reviews · 08. November 2019
TRUST #198 68 DIN-A-4 Seiten; €3,00.- Trust Verlag, Dolf Hermannstädter, Postfach 110762, 28087 Bremen https://trust-zine.de/ Dolf rezitiert Aristoteles und macht sich Gedanken zum Thema Zucker in Verbindung mit TV-Werbung und und Manipulation der Konsument*innen.

Reviews · 07. November 2019
OX #146 148 DIN-A-4-Seiten; € 5,90.- + CD OX-Fanzine, Postfach 110420, 42664 Solingen www.ox-fanzine.de Im V.A.-Punkpotpourri geht es u.a um Springerstiefel, die Joachim glorifiziert und allerhand Vorteile aufzählt. Ja, ich hatte natürlich auch welche (gebrauchte BW-Stiefel)und musste mich auch diskursiven Fragen stellen: Warum ich denn BW-Klamotten tragen würde, aber gegen Bundeswehr bin (remember Neurotic Arseholes: 'BW-Mörder').

Mehr anzeigen