BRAINDEAD "Libertalia"

BRAINDEAD
"Libertalia" LP
antikoerper-export.de
Der Albumtitel orientiert sich an der (fiktiven) anarchistischen Kolonie im späten 17. Jahrhundert in Madagaskar, die von Piraten unter der Führung von Captain James Misson gegründet wurde. Fakten und Fiktion, Identitäten und Reflexionen. BRAINDEAD's Sozialpolitik ist ein Diskurs, der aufgrund der einzelnen Songinhalte Meinungsbildungsprozesse entwickelt. "No change will come" ist in dieser Darbietung der prägnanteste, kompromissloseste Song. Die verschiedenen Tätigkeitsfelder und konstruktiven Beiträge funktionieren beinahe wie ein Tribunal, sind aber auch ein solidarisches Bündnis für eine herrschaftsfreie Gesellschaft. Die Kritik macht auch nicht vor dogmatische Wertevorstellungen in der subkulturellen Szene Halt und mit großer Skepsis beobachten Chris, Jano und Yanning  - mit freundlichem Gang-Support - den sozialen Verfall als Folge zunehmender Identitäts- und Existenzunsicherheit, aus der extreme Positionen und Verhaltensmuster entstehen. "Libertalia" ist ein radikales Album, das mit Dub-Punk-HC-Beats den simplen Grundsatz "Einigkeit macht stark" folgt und ganz starke Akzente setzt, die fordern und fördern und ein vielfältiges Programm gewährleistet, das Anreize bietet, konfliktbereit, politisch interessiert und integrativ zu bleiben. Grenzen setzen und trotzdem berührbar bleiben!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0