UNDERDOG #38

Ausgabe 38, Frühjahr 2012
Ausgabe 38, Frühjahr 2012

UNDERDOG #38
Ausgabe 38, Frühjahr 2012
Themen-Schwerpunkt: Kampf um Frei(t)räume
Inhalt: Es gibt Interviews mit “Freiräume in Bewegung Düsseldorf“.
“Leben geht auch anders” ist ein weiterer Artikel über den politischen Häuserkampf.
Daran knüpft das Interview mit BesetzerInnen aus Oldenburg (“Haus Friedensbruch”) an, die den Weg der Besetzung nachzeichnen.
Darüber hinaus haben wir uns mit Thomas Stahel und über sein Buchprojekt “WoWoWonige” unterhalten, skizzieren die Züricher Hausbesetzerbewegung und haben mit Sara Schär (TNT-Sängerin) eine Zeitzeugin gewonnen, die über die Opernhauskrawalle und die Besetzerszene in Zürich spricht.
Wir stellen das „Projekt 31“ vor, das einen Raum schaffen will, „in dem so viele Menschen wie möglich sich wohl fühlen und mit so wenig Zwängen (…)konfrontiert sind und sich stattdessen hier ausprobieren und selbst erleben können(…)“.
Des Weiteren wird der Infoladen Bremen vorgestellt, es folgen Artikel über “Gentrification“,  Freiräume-Theorie und Praxis, Hausbesetzer-Sezne in der Schweiz.
Die beigefügte CD beinhaltet Musik zum Schwerpunkt “Freiräume” und liefert den Soundtrack zum “Tanz der Kulturleichen”.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0