OX #111

OX #111
OX #111

OX #111
124 DIN A 4 Seiten; €5,50.- + CD
OX-Fanzine, Postfach 110420, 42664 Solingen
www.ox-fanzine.de
Während ich diese Zeilen schreibe, nähert sich das 25. Jubiläum vom Ox-Fanzine! Herzlichen Glückwunsch, Joachim und allen MitschreiberInnen! Hat mensch die ersten Seiten Firlefanz, Schnellschüsse und (Eigen-)Werbung überstanden, ist Licht im Dickicht zu finden. Wie geht's eigentlich Peter Pank? Immer noch keine Ahnung wie's im Leben weiter geht. Die K.o.K.-Rezeptseite ist schon mal ein leckeres Highlight, veganes Mett mache ich ja auch schon länger und ist immer auch für Nicht-Veganer eine schmackhafte Alternative. Tom van Laak kann's auch nicht lassen und benötigt den Geschmack von Alkohol wie das Nilpferd das Wasser. Immerhin folgt die Erkenntnis, dass sich das Leben nicht immer so gut anfühlt. Das tut es für TOXOPLASMA, die mit ihrem "Köter" richtig gut drauf sind. RUTS DC sind zwar nicht mehr working class, machen aber immer noch Musik von Menschen für Menschen. VITAMIN X sind wahrlich medial unterpräsentiert und immer noch eine fantastische Band, die "vom schnellen HC der frühen 80er Jahre" beeinflusst ist. A WILHELM SCREAM und RED CITY RADIO Seite an Seite, das ist eine symbiotische Beziehung. Ich blätter weiter und bleibe bei der Retrospektive von IGGY POP hängen, beim Teutonen Thrash-Special mit SODOM, KREATOR, DESTRUCTION und TANKARD, die die Welt von Gestern und den Erfolg erklären. Das ABSTÜRZENDE BRIEFTAUBEN-Revival sehen nicht nur WALTER 11 skeptisch, dabei wollen sie uns doch nur etwas zurückgeben für das, was wir ihnen zurückgegeben haben. Was mag das sein? Eine benutzte Unterhose? Fun? POPPERKLOPPER zieh'n weiter ihr Ding durch, "no compromise" und euphorisch. DIE SKEPTIKER erklären das System und die alten West/Ost-Unterschiede und Eugen weiß, dass eine Band auch eine Gemeinschaft ist, und dass mensch einen Konsens finden muss. Das ist bei Peter und seinen Retortenbabies kein Problem mehr, denn immer zu X-Mas lädt er uns alle zu sich ein, und dass seit gefühlten 100 Jahren. Die Ramone to the Bone-Blogger stellen ihr Konzept vor, die heuer von Bands unterstützt werden und die ihr schlechtes Gewissen mit dem Plädoyer beruhigen, dass Musik für Alle da sein sollte.
Gesamteindruck: More Punk than ever? Ich bin beim Durchblättern bei den ganzen Punk-und HC-Bands-Intis hängen geblieben und habe mich gut unterhalten. Auffällig sind die recht vielen Aufarbeitungen und Reflexionen vergangener Erlebnisse, was der Ausgabe einen recht hohen nostalgischen Touch verleiht, der immer wieder durch luftig-leichte Exkurse in eine moderne Zeit unterbrochen wird. Ox ist Lifestyle-Underground mit einer optimierten quantitativen Bandvorstellungs-Galerie, ausgestattet mit Fachkenntnissen, die über das Basisseminar für werdende PunkrockerInnen hinausgeht!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0