PASCOW - Diene der Party

Diende der Party
Diende der Party

PASCOW

“Diene der Party” LP/CD

(Rookie Records/Kidnap Music/Cargo)

In der Dunkelheit lauern Gefahren und Geheimnisse, Schatten und Dämonen, Menschen, die keiner mehr haben will und Sorgen, die keiner hören will, die sich auflösen in nebulöse Schwaden wie Schlagzeilen, die morgen nicht mehr aktuell sind. Und irgendwo in dieser Dunkelheit ist ein Takt, ein Beat, auf den mensch sich konzentriert und einlassen kann, weil mensch nicht abgelenkt ist. Und so gibt es den Punk wie ein Hauptmenü nach Feingeist und Freidenker-Art. Wörter, die wohl gewählt, eine vielschichtige Interpretation zulassen und gut auf der Zunge legen. Darauf zerfließt die mit vielen Zitaten gespickten Ausrufe wie ein Herz im Säurebad. Andere würden FREI.WILD einlegen. PASCOW hingegen wollen, werden und würden was ändern, spielen Barré und Akkorde, die rocken und den Move kontrollieren, der ein hämisches Grinsen, ein lautes Fluchen nicht verbergen kann. In der ultimativen “Merkel-Jugend” entsteht ein konservatives Verhältnis zu Heimat und Tradition, zum “Wir”-Gefühl, dass es an der Zeit ist, Strukturen aufzubrechen und mit ein paar Strophen die kleine, heile Welt zu zerstören oder zumindest in ihr einzudringen, um den Glauben vom “The New Black” einzupflanzen, bis jedeR T-Shirts trägt, auf denen “Wir können auch anders” steht. Gute Absichten sind ein Grundprinzip und die Straßen zur Hölle sind voll davon. Und wer’s nicht will geht zum Fußball, in die Kneipe, guckt Talkshows oder hat sich aufgegeben irgendwie. Für PASCOW scheint das nicht egal zu sein. Sie haben sich in die Dunkelheit begeben, um Licht zu sehen. Den Takt haben sie gefunden! Und der klingt manchmal gleich, aber immer noch frisch! Und LOS!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0