DIE HALBZEIT - s/t

DIE HALBZEIT
"s/t" CD
subwix.de.vu
Subwix geht im Januar 2015 in Rente und DIE HALBZEIT haut weiter munter auf die Kacke, liefert infantile hanebüchene Gossen-Poesie zwischen geschmacklos, ordinär, frech, provokant und offensiv. Auf der Straße und im Rinnsal scheint nun einmal kein Genie geboren zu sein. Aber das macht nichts. Denn da wo ein Mensch pennt ist seine Heimat, sein Waterloo, sein Schlaraffenland. Ob in der eigenen Kotze, im Feinrippunterhemd, auf dem Sofa. Punk und gepflegtes Assitum sind offensichtlich zwei unabdingbare Schmelztiegel, die bis zur letzten Konsequenz ausgelebt werden. Zumindest für Fuchsi, To Bee K, Yuri Stracksuffoff, Käpt'n Brummbär und Don Promillo, die zu alt sind für die Jugendrente, aber zu jung fürs Altersheim sind und in der Zwischenzeit herumpöbeln, bis das nervöse Leiden, das unwillkürliche Zucken chronisch wird und die Selbstachtung und Gesundheit aufs Spiel gesetzt wird. Vielleicht sollten DIE HALBZEIT mit CHEFDENKER und SUPERNICHTS einen Herrenabend machen und hoffen, dass nichts Schlimmes passiert oder darauf vertrauen, dass etwas Schlimmes passiert. Da gibt es dann Bier, was zum Rauchen und es werden schmutzige Witze erzählt, von denen, die noch reden können und was Männer halt so reden, wenn sie unter sich sind. Haben dämonische Mächte ihre Klauen im Spiel, räumt die Schwiegermutter im Minikleid auf, geht die Försterin nachts alleine auf die Pirsch? Ich weiß es nicht. Aber mit feinem Gespür haben die Textdichter alle wesentlichen Charakterzüge und Stimmungen des Assis perfektioniert: Pöbeln, Fernsehen, Party, Saufen, Trainingsanzug bügeln. Nie hat Punk als Tarnung besser funktioniert. Nur: Irgendwann ist die Halbzeit ja auch mal vorbei und das Spiel kann beginnen oder die politische Karriere. Die Feindbilder sind angeschlagen, freie Bahn. Und wo Korruption, Repression und Tyrannei den Glamourfaktor betrüben, hält DIE HALBZEIT an ihrem Konzept fest, lässt dem Temperament freien Lauf, kratzt sich am Sack und kultiviert den Assi-Charme als unbestreitbaren Vorteil, weibliche Aggressivität zu provozieren. Fast schon ein absolutes Lebensgefühl!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0