FRIEDEMANN "Uhr vs. Zeit"

FRIEDEMANN
"Uhr vs. Zeit" LP/CD
Exile on Mainstream Records
COR haben mit dem Song "Erlösung" den Weg geebnet, den Sänger Friedemann nun konsequent fortsetzt. Führte Friedemann in eben jenem Song ein fiktives Gespräch mit Peter Maffay, um über DeutschRock zu debattieren und was aus diesem Genre geworden ist, beweist Friedemann, dass mensch deutsch rocken kann, ohne altbacken zu wirken. Es scheint, als könnte Friedemann die in vielen Jahren gesammelten Eindrücke durch Musik und vor allem lyrisch als therapeutisches Mittel kompensieren. Und in der Tat eignen sich akustische Songs vorzüglich als intensive Ausdrucksform, denn hier gilt die ganze Aufmerksamkeit hauptsächlich der Worte, die Artikulation und die Geschichten, die erzählt werden. Friedemann lässt sich dennoch mit Bass, Drum begleiten und verleiht seinem rockigen, bluesigen, folkigen Teint mehr Druck, Dynamik und eine zeitlose Kraft. Friedemann hat eine voluminöse Stimme, die er vielseitig einsetzt und stets eine in einer harten rauen Schale eingebettet ist. Dennoch und gerade weil Friedemann viel über sich selbst und aus seinem Leben erzählt, ist "Uhr vs. Zeit" eine persönliche Offenbarung, eine Rückführung ins Leben, die Krisen und Glücksmomente festhält. Friedemann bringt es auf den Punkt: Sich zurück besinnen und sich am Leben berauschen. Eine Mischung aus Erinnerung, Phantasie, Abwehr, Fluchtversuchen, die eigene Welt machen. Darin liegt Verbindlichkeit und Echtheit! Und dafür lohnt sich, Zeit zu nehmen und Zeit zu haben! So schlicht und einfach kann das manchmal sein!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0