BOY - Darkest vision

BOY
"Darkest vision" CD
Wolverine Records/Soul Food
Tief im Dunkeln liegt es verborgen. Das gut gehütete Geheimnis, das entdeckt werden will, dass freigelegt werden will, um sich auszubreiten. Dunkle Visionen und Metaphern aus dem eigenen destruktiven, selbstzerstörerischen Mikrokosmos liefert BOY, ein Bastard aus pain in the ass-Masochisten und zeitgenössische Clockwork Orange-Mutanten mit der Vorliebe fürs Grobe, für the darkest side of Punk und turbonegro'sche infernalische Akkorde, die im Sekundentakt Arschraketen abfeuern, bis die Hämorrhoiden jucken. Das martialische-maskuline Image mag irritieren und verstörend wirken, ist aber Grundprinzip eines Konzeptes, mit dem BOY ihre Einflussfaktoren geltend machen und mit Eventualitäten kokettieren. "I need your hate", "Stay free", "Fashion Police" sind meine Faves, grob klotzig, mit einem kantigen Ansatz und nahezu perfekt für einen tödlichen five-point-finger-exploding-heart-Angriff. Strike!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0