HAWSER - Young&restless

HAWSER
"Young&restless" LP/CD
Farewell Records
Schwer schleppt sich der Sound die Tonleiter rauf und runter, als müsse die Band ihren Ballast wie eine selbst auferlegte Bürde tragen, bis Erlösung naht. Mit äußerster Vorsicht, präzise wird gehämmert und gebohrt, getackert und gewischt, bis nach einem Schluck Vitamibrause die Zügel locker gelassen werden und die Akkorde kurzfristig den Doom-Bereich verlassen und davon galoppieren. Das dominante Gitarrenspiel scheint vornehmlich dazu da zu sein, um das Tempo im Zaum zu halten, damit eine raschere Annäherung an den Referenzwert erfolgt und ein kleines "Fuck you!" für berechtigten Zorn sorgt. Und wer den inneren Schweinehund kontrollieren kann, ist erfolgreich, aber auch gefeit vor Selbsttäuschungen, weil ohne Risikobereitschaft und Experimentierlaune ein solides Selbstmanagement entwickelt wird. Nur so kann Leidenschaft brennen wie die Erinnerung an die Zeit der jungen, stürmischen Liebe, wenn die Welt anfängt, durchzudrehen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0