ALTE SAU - s/t

ALTE SAU
"s/t" LP/CD
Major Label/Broken Silence
Jens Rachut jongliert wirkungsvoll mit Worten, verwirrt durch dadaistische Ideen und lockt die ZuhörerInnen auf falsche Fährten, lockt sie in eine Traumwelt, die irgendwie real wirkt. Ob Elvis seine erste kalte Pizza isst, wir auf den Fortschritt reiten, zwischen Größenwahn und Tränen, schrägen Tönen und Glühwein mit Schuss ist der lyrische Streifzug eine freizügige Interpretation von Unsinnstexten, die im Kern eine Gesellschaftskritik offenbart (Hexenjagd, Besitz), mit Sarkasmus pädagogische Fehlleistungen kritisiert und auf dem zweiten Blick ein verbaler Warnschuss mit Getöse präsentiert. Begleitet wird die rebellische, kritische Stimmung mit einem tollen Schlagzeugspieler (Raoul), verspielter Organistin (Rebecca) und den sibirischen Falten, die anarchisch miteinander verbunden sind und aus Literatur, Musik, Collage, Tanz, Theater, ein schöpferisches Prinzip der Klanggestaltung schaffen und die ZuhörerInnen vor unlösbare rhetorische Rätsel stellt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0