OX #114

OX #114
OX #114

OX #114
124 DIN A 4 Seiten; €5,50.- + CD
OX-Fanzine, Postfach 110420, 42664 Solingen
www.ox-fanzine.de
Chef Joachim bewegt sich bekanntlich in mehreren "Kulturen" und ist auch in der Veganwelt zuhause, die für ihn derzeit spannender als die Punk-/HC-Szene ist, da die (Aufbruch-)Stimmung in der  veganen community sehr viel "positiver und und freundlicher" sei und fordert auch in der Punk und HC-Community eine positivere Willkommenskultur. Diese hat Tom van Laak bereits verinnerlicht und säuft am Liebsten allein oder mit Vom, bis der Kopf schmerzt. Weniger Sorgen mache ich mir um Bill Stevenson, der seine schwere Krankheit überwunden hat und weiterhin sehr aktiv und kreativ ist, denn "man erringt Siege und erleidet Niederlagen", immerhin wird abends der Kopf klarer. Das gilt auch für Doug von THE GENERATORS, der sein persönliches Tief überwunden hat und aufklärt, dass sie nie SOCIAL DISTORTION waren und weiß, dass die neue Platte Feuer hat. Ein kleines Feuer lodert noch unterm Hintern der THE DICTATORS NJC, die ihre Magie bewahrt haben, deren Mitglieder glücklicher nicht sein können und froh sind überhaupt noch die Kraft zu besitzen, in einer Rock and Roll Band zu spielen. Auch die PIXIES 2014 haben "den besten Job der Welt" und sind froh, dass sie "das in dieser Form noch machen können". Ganz viel (Sammler-)Leidenschaft verspricht auch der Artikel "Expeditionen in eine andere Welt", der Schallplattensammler charakterisiert und im Wesentlichen versucht, die Philosophie des Plattensammlers zu erklären. Im nächsten OX liefert Jürgen Schmich dann Tipps zur richtigen Vinyl-Aufbewahrung, das Kaufen und Ordnungssysteme. Ordentlich rocken tun auch THE BOYS, die "schlicht Spaß" daran finden, zu touren und Musik zu machen. BANE hingegen verabschieden sich, Sänger Aaron berichtet über den erlebten sexuellen Missbrauch und thematisiert diesen auch im Song "Wrong Planet". COMEBACK KID, ja, das neue Album ist echt super, "Die knowing" hat die Energie, um andere mitzureißen. Wie auch die Live_Performance von Cecilia und THE BABOON SHOW, die hier ganz familiäre Dinge schildern. Matt Miner ist Tierrechtsaktivist und Comic-Autor, der mit seiner vierteiligen "Liberator"-Reihe mit Anti-Helden im Kampf gegen Tierausbeutung eine großartige, offensiv-provokante Arbeit ablieferte. Sehr persönlich berichtet The Meia über den Verarbeitungsprozess zum vollständigen Hörverlust nach einer Krankheit und welche Ressourcen er heute nutzt. BOSKOPS indes reflektieren ihre Bandvergangenheit und auch Kent Nielsen schildert viele Anekdoten seiner biographischen Reihe "Wie aus mir kein Tänzer wurde", vergleichbar mit "Dorfpunks" auf dänisch.
Gesamteindruck: Menopause, Gehirntumor, Gehörverlust und Zipperlein im Alter. Ist das OX Magazin inzwischen eine ratgeberische Fachzeitschrift für Krankheiten aller Arten? Nein, natürlich nicht! Obwohl...auffällig ist schon wie gerade Leute, die schon 30 Jahre im Punk und HC unterwegs sind gerne und detailliert über ihre Weh-Wehchen reden, was wiederum in Ordnung ist, denn das hat meine Oma - als sie zu Besuch kam -auch immer gerne gemacht, obwohl ich sie nicht danach gefragt habe. Das unabhängige Informationsportal OX liefert darüber hinaus aber auch viele Behandlungsmöglichkeiten im Umgang mit Punkmusik und deren Symptome. Das hält fit...zumindest, solange du aktiv bleibst! Punk ist immer noch die beste Medizin!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0