MOJO JAZZ MOB - Still hunting

MOJO JAZZ MOB
"Still hunting" CD
Setalight
Der Mojo Jazz Mob ist auf der Pirsch. "Keep your head up hight always with a smile". Auf ihrem musikalischen Reviergang hat der Mob stets die Umgebung fest im Blick und verschmilzt mit dem Hintergrund. Laut raschelt er durch das Dickicht und scheucht seine Beute auf. Dabei entwickelt der Mob eine Synthese zwischen Pirschen-Gehen und Pirschen-Stehen, manchmal ungeduldig und übereifrig, in speziellen Momenten aber auch besonnen und mit dem Feingespür für den Brunftgeruch, der über Leben und Tod entscheidet. Gleichwohl die "I will destroy the world"-Taktik wie die Holzhammer-Methode wirkt und der Mob schweres Geschütz durchs Gehölz fährt, kann sich der Mob nicht zurückhalten und legt etliche Kilometer zurück, bis er die Beute in die Enge treibt und jeden Fluchtversuch unterbindet. Mit dem dunklen Lockruf und viel Shitluck poltert MOJO JAZZ MOB durch die Saison, schafft den Spagat zwischen großstädtischer Lebenswelt und ländlichem Lebensgefühl, ohne sich zu verbiegen oder in heile Welten à la "Landlust" zu flüchten. Anstelle dessen bläst das Quintett zum Aufbruch in eine zeitgemäße Treibjagd, die schwerfällig verspielt das Erwachen von Biest und Bourbon salonfähig und zu einem besonders intensiven und leidenschaftlichen Erlebnis macht. "Come with me", der Jagdhunger ist da.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0